Seite 1

RWJ 12/2016: Ungewöhliche Kombi für Drückjagd-Profis

Blitzschneller Wechsel

Bei der Drückjagd ist ein Rotpunktvisier für den schnellen Schnappschuss auf kurze Distanz praktisch. Muss Wild auf größere Distanz erst genau angesprochen werden, ist eine vergrößernde Zieloptik gefragt. Variable Drückjagdzielfernrohre können beides, kosten aber Zeit beim Vergrößerungswechsel – das geht deutlich schneller, wenn man eine ungewöhnliche Kombination benutzt.

drueckjagdkombioptik 8 anschlag

Der vollständige Artikel steht den Mitgliedern des Landesjagdverbands NRW als kostenloser Download zur Verfügung. Bitte loggen Sie sich mit Ihrer Mitgliedsnummer und ihrem Kennwort ein.

 

Sie sind noch kein Mitglied im Landesjagdverband NRW? Beantragen Sie jetzt Ihre Mitgliedschaft: zur Anmeldung.

RWJ 12/2016: MAKstorm

Bildergalerie MAKstorm

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.