Ihr kontinuierlich wachsendes Online-Archiv mit den Inhalten vergangener RWJ-Ausgaben. Viel Freude beim Stöbern!

RWJ 03/2017: Die naturalistischen Tier-Plastiken Vera Lwowskis

Ein Leben für die Kunst

Ihr gesamtes künstlerisches Leben hat die rheinische Bildhauerin Vera Lwowski der Tierwelt gewidmet. Nun, da sie auf ihren 94. Geburtstag zugeht, ist es ein wenig ruhiger um sie geworden.

 weiterlesen

RWJ 03/2017: Erinnerung

Revierinhaber-Umfrage zur Situation von Feldhase und Fasan in NRW

Feldhase und Fasan sind die wichtigsten Niederwildarten in unseren Feldrevieren. Die Jagdstrecken beider Wildarten gehen seit einigen Jahren besorgniserregend zurück. Es ist wichtig, neben den Jagdstrecken bei den im Land NRW flächendeckend präsenten Jägern konkrete Informationen zu einigen Aspekten und ein Meinungsbild zu den Begleitumständen in Erfahrung zu bringen, die für die Situation von Hase und Fasan von Bedeutung sein können.

 weiterlesen

RWJ 03/2017: RWJ vor Ort

Fuchs- und Waschbärjagd unterm Desenberg

fuchsjagd beverungen 1 id33248

Die Fuchswoche endete mit einem traditionellen Streckelegen und anschließendem geselligen Schüsseltreiben.

Nach zwei Jahren der Abstinenz organisierten die Hegeringe Beverungen und Borgentreich (Kreis Höxter) vom 4. bis 11. Februar wieder eine gemeinsame Fuchswoche.

RWJ 03/2017: Junge Jäger der KJS Remscheid

Passionierter Mondansitz im Schnee

junge jäger remscheid id32693

Verdienter Lohn: Der Ansitz der Jungjäger bei Schnee und Kälte wurde mit einer ansehnlichen Strecke belohnt.

Aus der Kreisgruppe Remscheid verabredeten sich Mitte Januar sieben Junge Jäger, um bei bestem Schnee und Mond auf Sauen, Rehwild und Füchse anzusitzen.

RWJ 03/2017: Märkische Kreisjägerschaft

Anschuss-Seminar im Jungjäger-Kurs

Der Nachsuchenführer für den Märkischen Kreis, Christof Schäfer, bietet seit drei Jahren für alle vier Jungjägerkurse im Märkischen Kreis (Lüdenscheid, Herscheid, Menden, Iserlohn) ein Anschuss-Seminar durch. Dieses wurde auch im vergangenen Jahr angeboten.

 weiterlesen

RWJ 03/2017: Medien

Jäger im WDR-Rundfunkrat vertreten

Seit Dezember 2016 ist der LJV NRW mit einem Sitz im WDRRundfunkrat vertreten. Auch auf diese Weise kommt die zunehmende Bedeutung von Jagd und Jägern für die Gesellschaft zum Ausdruck.

 weiterlesen

RWJ 03/2017: HR Rinkerode (WAF)

Drückjagdwochende der Jagdhornbläser

drückjagd rinkerode id32690

Bei herrlichem Wetter verlebten die Jagdhornbläser aus Rinkerode ein geselliges Drückjagdwochenende im Westerwald. Foto: I. Meyer

Zum fünften Mal machten sich die Jagdhornbläser des Hegerings Rinkerode in den Westerwald auf, um im Forstamt Neuhäusel an einer Drückjagd teilzunehmen.

RWJ 03/2017: HR Everswinkel (WAF)

Raubwildbejagung fürs Niederwild

fuchsbejagung everswinkel 17 id32689

Jagdhornbläser beim Strecke­legen auf Hof Deckenbrock (v. l. Lars Thiemann, Martin Gerdemann, ­August Austermann, Marcel ­Kortenjan, Klaus-Dieter Turudija, Reinhold Rottmann) Foto: G. Heitmann

In der Zeit vom 7. bis zum 14.1.2017 fand die Fuchsbejagung des Hegerings Everswinkel statt. Ingesamt wurden elf Füchse, fünf Marder und ein Iltis erlegt.

RWJ 03/2017: Leserbrief

Den Wolf willkommen heißen

Sehr geehrte Damen und Herren,

(…) ich werde den Verdacht nicht los, dass sich die Sichtweite (…) bezüglich der Wiedereinwanderung des Wolfes in unseren Breiten auf evtl. Einschränkungen der Strecken in (…) unseren Pachtrevieren beschränkt. Wenn das so ist, müssen wir etwas an unseren Bejagungsmöglichkeiten ändern.

RWJ 03/2017: Leserbrief

Schalldämpfer auf Jagdwaffen

Liebe Jägerinnen, liebe Jäger,

man hat sich daran gewöhnt, dass die Printmedien in einer Art Symbiose mit den Herstellern leben, deren Produkte sie zum Thema haben. Schließlich kann der kundige Leser auch Werbeprospekten wichtige Informationen entnehmen.

RWJ 02/2017: Online-Petition gegen Fuchsjagd

Oberbergische Jäger kontern Pseudo-Vorwürfe

Viele Hegeringe organisieren im Winter sog. Fuchswochen. Gegen eine solche Aktion der Hegeringe Hückeswagen und Wipperfürth (GM) wurde eine Petition gestartet – die online und in den Medien für einigen Wirbel sorgte.

 weiterlesen

RWJ 01/2017: Oberste Jagdbehörde

Erläuterungen der Forschungsstelle

Die Strecke beim Schwarzwild stieg nach den Auswirkungen des anhaltend strengen Winters 2012/13, der sich auch auf die Strecke 2013/14 mit 22 350 auswirkte, kontinuierlich. Mit 34 474 Stück im Jagdjahr 2015/16 liegt sie in der Größenordnung der oberen Werte des vergangenen Jahrzehntes.

 weiterlesen

RWJ 01/2017: RWJ vor Ort

Externsteine mal anders

Der Familiennachmittag 2016 des HR Altenbeken führte zu den Externsteinen. Die monumentale Felsengruppe ist eines der bemerkenswertesten Natur- und Kulturdenkmäler Mitteleuropas und liegt im gleichnamigen Naturschutzgebiet.

 weiterlesen

RWJ 01/2017: RWJ vor Ort

12 neue Wohnungen für Steinkäuze und Schleiereulen

Seit mehr als 10 Jahren betreut der Hegering Atteln ein Feuchtbiotop im südlichen Kreis Paderborn, viele Stunden investierten die Aktivisten (meist mit eigenem Gerät) in die Pflege von Kopfweiden oder das Freihalten besonderer Flächen.

 weiterlesen

Aus RWJ 01/2017

Seltenes Jagderlebnis

Perückenböcke stellen eine seltene Laune der Natur dar. Für viele Jäger sind die abnormen, unverfegten Gehörne eine begehrte Jagdtrophäe – und Erinnerung an ein besonderes Erlebnis im Revier.

 weiterlesen

RWJ 12/2016: Ein etwas anderer Heiliger Abend

Jäger-Weihnacht

winter-m.-breuer

Foto: M. Breuer

Verfasser dieser Geschichte ist der Jäger, Jagdmaler und Ausbilder Christian Schreck aus Unterfranken in Bayern – mit dem HR Vorgebirge (BN) wünscht er allen RWJ-Lesern und ihren Familien eine besinnliche Weihnachtszeit.

RWJ 12/2016: Eindimensionale Verurteilung der Auslandsjagd

Tierfilmer Kieling in der Kritik

541605 original r by dirk-röttgen pixelio.de

Foto: D. Röttgen/pixelio.de

Mit einer Betroffenheits-Aktion rund um den in Simbabwe getöteten Löwen Cecil sammelten sog. „Tierschutz“-Organisationen auf der ganzen Welt Spendenmittel für weitere Kampagnen ein. Der dortige Umweltminister stellte dazu unlängst fest, dass nicht ein einziger Dollar davon bei der betroffenen Bevölkerung vor Ort ankam … Genau dieses Missverhältnis wird auch dem bekannten Tierfilmer Kieling vorgeworfen.

Aus RWJ 12/2016

Neues, effektives Fang-System

rr-ms-1

Keine Angst vor scharfen Waffen – die SPD-Landtagsabgeordnete Annette Watermann- Krass weihte den modernisierten Kugelstand am Butterpatt mit ihrem Probeschuss ein – mit im Bild Standaufsicht Heribert Wedeking, Dr. Erich Tertilt und Dr. Hermann Hallermann.

Nach viermonatiger Umbau- und Modernisierungsphase eröffnete der Vorsitzende der KJS Warendorf, Dr. Hermann Hallermann den regional bedeutenden KJS-Schießstand am Butterpatt Ende Oktober wieder. Insgesamt 630 000 € nahm die Kreisjägerschaft für den zu 80 Prozent durch die Jagdabgabe finanzierten Umbau in die Hand.

RWJ 12/2016: KJS Lippe

Lernort Natur unterstützt Waldjugendspiele

In diesem Jahr feiern die Waldjugendspiele in Lippe einen Rekord – 90 Klassen aus 39 Grundschulen meldeten sich für dieses spezielle Umweltbildungsangebot, organisiert durch den Landesbetrieb Wald und Holz NRW und den Landesverband Lippe. So erfuhren 2 100 Schüler Wissenswertes rund um das Ökosystem Wald – spielerisch und ganz direkt vor Ort.

RWJ 12/2016: KJS Paderborn

Salzkottener Ferienspiele wieder Erfolg

Zum wiederholten Male organisierte der HR Salzkotten im Rahmen der Ferien spiele einen Abendansitz in heimischen Revieren. Dazu wurden 18 erwartungsgespannte Kinder zwischen acht und 14 Jahren mit Hornsignalen im Revier empfangen.

 weiterlesen

RWJ 11/2016: Seltenes Jubiläum einer Pionier-Einrichtung

30 Jahre Jagdschule Emsland

Die Gewerbeanmeldung der Jagdschule Emsland datiert auf den 1. November 1986, als Gründer und Inhaber ist Wildmeister Hans Hillebrand eingetragen. Pionierarbeit war angesagt, denn bis weit in die 90er-Jahre gab es in Deutschland nur eine weitere eingetragene Jagdschule.

 weiterlesen

RWJ 10/2016: KJS Warendorf

Münsterländische Fallen-Exkursion

Rund um die Fangjagd gings auf einer Exkursion des HR Liesborn-Diestedde (WAF). Martin Kamphusmann führte 17 Jäger zu fünf Einrichtungen in unterschiedlichen Revieren. Dabei sammelten die Jäger Ideen für das eigene Revier und tauschten sich über Fallenstandorte, Fangmeldesysteme und Fallentypen aus.

 weiterlesen

RWJ 10/2016: Waldwerkstatt im HR Milte-Einen (WAF)

Waldmeisen – klein, clever und stark

Im Rahmen einer zweitägigen Waldwerkstatt für Kinder nahm der Hegering Milte-Einen (KJS WAF) Waldameisen und ihren Lebensraum unter die Lupe. Dabei konnten Kinder Geheimnisse der heimischen Fauna kennenlernen.

RWJ 10/2016: Symposium in Rösrath (GL)

Jäger sichern 35 km mit Wildwarnreflektoren

dsc 0917

Foto: C. Wanasek

Jäger kennen die gefährlichen Stellen genau, an denen Sau, Reh und Hirsch Straßen queren. Rund 900 Wildunfälle mit einem Dutzend Schwerverletzten passieren jährlich allein im Kreis Euskirchen.

RWJ 10/2016: Erlös aus gelungener Markt-Aktion

Lipper Jäger spenden 1.000 Euro an Kinderklinik

Der Hegering Begatal präsentierte das hochwertige Lebensmittel „Wild aus der Region“ auf dem Marktplatz in Barntrup (LIP) „Wir wollten zeigen, dass Wild nicht nur zur Weihnachtszeit eine schmackhafte und gesunde Bereicherung des Speiseplans ist, sondern jederzeit zur Verfügung steht und auch vom Grill eine ganz besondere Delikatesse ist“, so HL Gerd Höltke.

 weiterlesen

RWJ 10/2016: Symposium in Rösrath (GL)

Viele Fragen um den Wolf

2016 riss ein Wolf in Rösrath (GL) zwei Ziegen und verschwand ungesehen. Dies nahm der HR Rösrath-Sülztal zum Anlass, Landwirte, Schäfer, Jäger und die interessierte Öffentlichkeit mit einem Symposium zum Wolf zu informieren.

 weiterlesen

RWJ 10/2016: HR Delbrück (PB)

Energiewende bei Biogas – bunte Wildblüher statt Mais-Monokultur

Mais ist der wichtigste Energieträger zum Betrieb von Biogasanlagen. Mit der Zahl der Anlagen im letzten Jahrzehnt wuchs auch die Anbaufläche von Mais enorm. Doch Monokulturen bringen Probleme mit sich.

 weiterlesen

RWJ 10/2016: 2017 in Bad Lippspringe

Paderborner Jäger auf der Landesgartenschau

Die KJS Paderborn wird die Landesgartenschau 2017 in Bad Lippspringe dazu nutzen, in der Öffentlichkeit zu zeigen, welche Aufgaben die Jagd im ökologischen Kreislauf wahrnimmt.

 weiterlesen

RWJ 10/2016: HR Rösrath-Sülztal (GL)

Zerwirk-Seminar

Unter fachkundiger Anleitung eines Metzger-Profis lernten Mitglieder des HR Rösrath-Sülztal (GL), Rehe und Sauen richtig aus der Decke zu schlagen und abzuschwarten.

 weiterlesen

RWJ 10/2016: Veränderungen in der RWJ-Redaktion

Abschied und Neuanfang

In diesen Wochen erfolgten in der Redaktion des Rheinisch-Westfälischen Jägers einschneidende Veränderungen: Nach über 17 Jahren verabschiedete sich unsere Redaktions-Assistentin Rita Herzog-Siebel in den wohlverdienten Ruhestand.

 weiterlesen

RWJ 10/2016: Interview

„Kostenlose Chance“

Zur Abwicklung der Revierberatung führten wir ein Gespräch mit Hendrik Specht, dem Hegebeauftragten der Stiftung Westfälische Kulturlandschaft.

 weiterlesen

RWJ 10/2016: Zu: Warum der Sonderweg in NRW zur Saujagd richtig ist, RWJ 09/2016

Unzeitgemäß

Das beschriebene Konzept ist absolut unzeitgemäß. Außerdem ist es anmaßend, den Überläufer- Schonzeit-Sonderweg NRW als einzig richtig hinzustellen, obwohl alle anderen Bundesländer längere Jagdzeiten haben. Sind alle anderen doof, nur wir nicht?

RWJ 09/2016: Spendenerlös aus Bläserkonzert

Coesfelder Jäger fördern Aktion Lichtblicke

KJS MS - Coesfelder Jäger

F. Meyer, C. Nöcker, F.-J. Schulze-Thier, R. Elsbecker und C. Thies (v. l./alle KJS COE) bei der Scheckübergabe an Radio Kiepenkerl-Moderator P. Böckmann.

Die Jagdhornbläsercorps der Kreisjägerschaft Coesfeld präsentierten Anfang Juli 2016 ihre musikalische Bandbreite unter dem Motto „Tradition trifft Moderne‘‘ auf dem Hof Austerschulte.

RWJ 09/2016: Hohltauben-Projekt Radevormwald 2016

Wohnungsbau für eine gefährdete Art

Wieder mit Unterstützung des Oberbergischen Kreises wurden 150 Hohltauben-Nistkästen in bewährter Qualität in der Tischlerei der JVA Remscheid angefertigt. Jörg Krogull, zuständig für Natur-Umwelt-Jagd Belange des Hegerings Radevormwald, holte die Kästen in mehreren Fahrten dort ab und lagerte sie auf dem Hof Rechelsiepen.

RWJ 09/2016: Jägerschaft Bonn

Praktisches Anschuss-Seminar

KJS K - Anschuss Seminar 1

Am Rande gabs auch praktische Tipps zum Bau und Sichern von Ansitzeinrichtungen.

Mitte Juni nahmen etwa 20 interessierte Jäger der HR Brühl, Wesseling, Vorgebirge und Bonn in Hürth am Anschussseminar mit Schweißhundeführer Theil teil.

RWJ 09/2016: Harsewinkeler Ferienspiele (GT)

Mit Kindern Tiere beobachtet

Im Rahmen der Harsewinkeler Ferienspiele veranstalteten die Bläser einen Ansitz, um heimisches Wild zu beobachten.

 weiterlesen

RWJ 09/2016: Ferienspiele der Stadt Rietberg (GT)

Auf den Spuren von Hase, Fuchs und Reh

Die Rietberger Jäger waren bei den Ferienspielen ihrer Stadt in diesem Jahr zum 19. Mal aktiv dabei. Über 50 Mädchen und Jungen von sechs bis 14 Jahren pirschten dabei mit Jägern durch Reviere der sieben Ortsteile, um danach im Forum Natur bei Gegrilltem, Getränken und Hörnerklang mit einem Falkner in gemütlicher Runde zu verweilen.

 weiterlesen

RWJ 09/2016: HR Verl (GT)

Unterhaltsamer Familientag

Einmal einen lebenden Uhu ganz aus der Nähe betrachten, unterschiedliche Jagdhunde kennenlernen, Signalen der Bläser lauschen, einen leckeren Wildbraten genießen und bei kühlen Getränken anregende Gespräche führen – von all dem wurde auf dem Sommerfest des Hegerings Verl (GT) ausgiebig Gebrauch gemacht.

 weiterlesen

RWJ 09/2016: 16. Volksbank-Jagdpokal

Wanderkeiler geht an Manfred Pöppe

Zum 16. Jagdpokal hatte die Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold auf die Schießanlage Buke eingeladen. Vorstandsmitglied Rudolf Jäger und die KJSVorsitzenden Berthold Antpöhler (PB), Dirk Reese (LIP) und Britta Frfr. v. Weichs (HX) freuten sich über 160 aktive Teilnehmer.

 weiterlesen

RWJ 09/2016: Hegering Hövelhof (PB)

Landwirte, Jäger und Naturschützer helfen dem Kiebitz

Der Kiebitz ist ein Charaktervogel unserer Agrarlandschaft. Seine akrobatischen Balzflüge und der typische Ruf sind fester Bestandteil des Frühlings in der offenen Landschaft des Kreises Paderborn. Viele Menschen verbinden mit dem Rufen der Kiebitze vertraute, heimatliche Gefühle.

 weiterlesen

Aus RWJ 09/2016

Früh übt sich...

LJV Früh übt sich

Johanna v. Ameln schaut ins Revier.

Hier sitzt die fünfjährige Johanna aus Kierspe mit ihrem Vater Oliver v. Ameln auf einen Bock an und übt konzentriert waidgerechtes Ansprechen.

RWJ 09/2016:Interview zum Jagd-Krimi „Wald der toten Jäger“

„Als Jungjäger klein angefangen...“

Neue Bücher Jungjäger

Der Wattenscheider Werner Schmitz kam über eine STERN-Reportage zum Jagdschein – und über den Landesjagdverband NRW zu ersten jagdlichen Abenteuern.

Der Journalist Werner Schmitz aus NRW wagt sich mit Wald der toten Jäger erstmals an einen Jäger-Krimi – wir haben uns dazu mit ihm unterhalten.

Aus RWJ 09/2016

Projekt „Beratender Berufsjäger NRW“

Moderne, zukunftsorientierte Wildbewirtschaftung erfordert eine revierübergreifende Bewirtschaftung und Bejagung von Wildbeständen. Hegegemeinschaften werden deshalb in Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnen.

 weiterlesen

RWJ 08/2016: Bläserkonzert „Tradition trifft Moderne“ der KJS Coesfeld

Vom Freischütz bis Jesus Christ Superstar

Anfang Juli lud die KJS Coesfeld zum Konzert „Tradition trifft Moderne“ auf den Hof Austerschulte nach Dülmen ein. Weit über 300 Zuschauer und zahlreiche Ehrengäste genossen an diesem Abend das besondere Ambiente des Anerbenguts aus dem 17. Jahrhundert und das abwechslungsreiche Programm der fünf Jagdhornbläsercorps.

 weiterlesen

RWJ 08/2016: Jäger-Projekt in der Ems-Aue (GT)

Storchenenltern ziehen neun Jungtiere auf

Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben“ – das gilt auch für das preisgekrönte Storchenprojekt des HR Rietberg (GT). Als Naturschutzexperte Michael Jöbges aus Recklinghausen im Gartenschaupark Rietberg Ende Juni zwei Jungstörche beringen wollte, war der Nachwuchs bereits seit Tagen flügge und hatte die künstliche Nisthilfe am Forum Natur vorzeitig verlassen.

 weiterlesen

RWJ 08/2016: 14. - 16. Oktober in Ellingen (BY)

3. Internationale Jagd- und Fischereitage

Wenn Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt am 14. Oktober die 3. Internationalen Jagd- und Fischereitage in der Residenz Ellingen (bei Nürnberg) eröffnet, werden die Besucher begeistert sein.

RWJ 08/2016: Regionalbewegung

Landesverband NRW gegründet

In Düsseldorf fand Anfang Juli die Gründungssitzung des Landesverbandes NRW der Regionalbewegung statt, um Regionalisierungsprozesse hier noch gezielter zu stärken.

RWJ 08/2016: Konzert in Gruga

70 Jahre Bläserkorps Leo Fehrenberg

Anlässlich seines 70-jährigen Bestehens gab das Jagdhornbläserkorps Leo Fehrenberg (KJS Essen) Ende Juni im Grugapark ein Jubiläumskonzert. Der musikalische Leiter Hartmut Krema führte die zahlreichen Besucher gut eineinhalb Stunden musikalisch durch einen Jagdtag.

 weiterlesen

RWJ 08/2016: Seminar am 26. August in Netphen (SI)

Wald und Wild – der unlösbare Konflikt?

Wie sieht aktuell die Schadenssituation in NRW aus, liegt die Antwort auf viele Fragen in der Anwesenheit von reichlich Wild oder der Trophäenjagd, ist die Forderung, alte Hirsche leben zu lassen richtig – oder fehlt es einfach vielen Jägern an guter handwerklicher Praxis? Diese Fragen werden nach Fachvorträgen diskutiert. Zur Tagung auf Hohenroth sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

 weiterlesen

Aus RWJ 08/2016

Erfolgreiche Plakataktion: Gemeinsam Jagd erleben

Rund 150 Plakatwände im Format 3,56 x 2,52 m stehen schon in ganz NRW – aufgestellt von Jägerschaften, Hegeringen und engagierten Einzel personen. Der LJV stellt monatlich Wechselmotive bereit, um das Zerrbild von Jagd und Jägern, das „interessierte Kreise“ zu zeichnen versuchen, wieder gerade zu rücken.

RWJ 08/2016: Konzert in Gruga

Durch Wald und Heide – mit Gesang und Hörnerklang

Die Moderne geht auch an der Jagd nicht vorbei. So kommt es, dass selbst Jäger den Wohlklang der Hörner immer seltener vernehmen. Und doch klingen diese besonderen Töne auch in der Bevölkerung bis heute als Symbol für Jagd und Natur.

RWJ 08/2016: HR Verl (GT)

Wild-Grill-Seminar zum Lernen und Genießen

Es half alles nichts – schweren Herzens musste der Hegering Verl beim diesjährigen Wild-Grill-Seminar doch einige Absagen erteilen. Bemerkenswert war der hohe Anteil derjenigen, die zum ersten Mal dabei waren und auch der Nicht-Jäger (mittlerweile mehr als die Hälfte).

 weiterlesen

RWJ 07/2016: „Grünflächenunterhaltung“ 2016

Münsters Bläser beschallen Promenade mit Hörnerklang

Anfang Juni verwandelte sich Münsters Promenade wie in jedem Frühsommer in einen „musikalischen Grüngürtel“ – Künstler, Solisten, Chöre, Ensembles und Orchester ließen die Promenade drei Stunden erklingen. Ob Rock oder Pop, Klassik oder Jazz, historische Instrumente, Gesang oder instrumentale Musik – es war für jedes Ohr etwas dabei.

 weiterlesen

RWJ 07/2016: natur + mensch

Jägerstiftung wählt neuen Vorstand

Die Jägerstiftung natur + mensch vollzog Ende Mai den angekündigten personellen Umbau. Während der Stiftungsratssitzung wurde Graf Georg v. Kerssenbrock zum neuen Vorsitzenden gewählt und sein Vorgänger Jochen Borchert einstimmig zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Neu wurden zudem Peter Konermann und Dr. André Vielstädte gewählt.

 weiterlesen

RWJ 07/2016: KJS Gütersloh

Verwaistes Kitz gesucht, gefunden und in Pflege gegeben

Die Liebe zu Tieren kam jetzt einem verwaisten Rehkitz zugute. Im Revier des Jagdpächters Franz Henrichfreise aus Westerwiehe in der Nähe des Steinhorster Beckens kam eine Ricke bei einem Verkehrsunfall zu Tode.

 weiterlesen

RWJ 07/2016: KJS Lippe

Kalletaler Jäger pflanzen weitere 163 Obstbäume

Auch dieses Jahr führten Jäger des HR Kalletal (LIP) eine jährliche Frühjahrspflanzung durch. Bei dieser Hegemaßnahme kommen vornehmlich alte Obstbaumsorten zum Einsatz, um die Landschaft ökologisch aufzuwerten.

 weiterlesen

Aus RWJ 07/2016

Erfolgreiche Aktion: Gemeinsam Jagd erleben

Rund 150 Plakatwände im Format 3,56 x 2,52 m stehen schon in ganz NRW – aufgestellt von Jägerschaften, Hegeringen und engagierten Einzelpersonen. Der LJV stellt monatlich Wechselmotive bereit, um das Zerrbild von Jagd und Jägern, das „interessierte Kreise“ zu zeichnen versuchen, wieder gerade zu rücken.

 weiterlesen

RWJ 07/2016: DJV-Verbandsbericht 2016

Menschen im Fokus

Etwa 60 Akteure unterstützten den DJV auf der Internationalen Grünen Woche im Januar und sorgten so für einen eindrucksvollen Messeauftritt – klar, dass dieser im Fokus des aktuellen Verbandsberichtes steht, der beim Bundesjägertag vorgestellt wurde.

 weiterlesen

RWJ 07/2016: Höhere Beiträge ab 2019

Blicke zurück und nach vorn

Schwerpunkte des Bundesjägertages waren neben dem Jubiläum von Lernort Natur, eine Beitragserhöhung sowie die Erarbeitung eines Entwurfspapiers zur „Grundsatzposition Jagd“.

Aus RWJ 07/2016

NRW-Position zur DJV-Beitragserhöhung

LJV-Präsident Ralph Müller-Schallenberg beantragte in Wolfsburg, das Thema erst auf dem Bundesjägertag 2017 zu entscheiden, weil NRW diese Zeit brauche, um die Mitglieder von der Notwendigkeit zu überzeugen.

 weiterlesen

RWJ 07/2016: Sonderpreis „25 Jahre Lernort Natur“

Tolle Auszeichnung für Aachener Aktive

Seit 1991 engagieren sich ehrenamtlich tätige Jägerinnen und Jäger in der Naturpädagogik. Mit dem Sonderpreis 25 Jahre Lernort Natur wurden auf dem Bundesjägertag in Wolfsburg hervorragende Leistungen der Umweltbildung ausgezeichnet, stellvertretend für mehr als 4 000 ehrenamtlich tätige Lernort-Natur-Aktive.

 weiterlesen

RWJ 06/2016: WhatsApp-Gruppe „Kitzrettung“ im Hegering Sülztal-Rösrath (GL)

Rösrather Jäger retten Kitze

In Rösrath (Rhein.-Berg. Kreis) finden sich Jäger nicht damit ab, dass es jedes Jahr aufs Neue wieder zu Mähopfern unter frisch geborenen Kitzen kommt. Also wurde kurzerhand über soziale Medien eine „Kitzretter-Gruppe“ gegründet.

 weiterlesen

RWJ 06/2016: Heinz Heckmann beobachtet das Frühlingstreiben

Reviergang im Frühling

An einem sonnigen Frühlingsmorgen wanderte Heinz Heckemeier durch ansprechende Landschaften, um Flora und Fauna auf sich wirken zu lassen.

 weiterlesen

RWJ 06/2016: Gemeinsam Jagd erleben

Entdecken, was Jagd ausmacht

Mitgehen, erleben, berichten – so funktioniert „Gemeinsam Jagd erleben". Ab sofort sind wieder alle Jäger aufgerufen, sich an der Mitmach-Aktion zu beteiligen, Laien zu begeistern und mit Vorurteilen aufzuräumen.

RWJ 06/2016: 30.000 Euro Schaden

Vandalen verwüsten Schießstand in Meschede

Am 30. April drangen Unbekannte in den Schießstand des HR Meschede (HSK) ein und zerstörten die Einrichtung sowie eine wertvolle Päparatesammlung, die dort zu Ausbildungszwecken ausgestellt war.

RWJ 06/2016: Konzert am 5.Juli in Dülmen (COE)

Tradition trifft Moderne

Die Geschichte des westfälischen Anerbenguts Hof Austerschulte geht bis ins frühe 17. Jahrhundert zurück. Was liegt näher, als in diesem idyllischen, traditionsreichen Ambiente ein ebenso traditionelles Kulturgut der Jagd einem breiten Publikum darzubieten.

 weiterlesen

RWJ 06/2016: Schulstunde zu Jagd, Wild und Verwertung

Jäger-Schulstunde in Lünen (UN)

Die derzeitige Debatte um das Jagdrecht machte die Klassenlehrerin einer Jägertochter in Lünen neugierig. Da diese häufig sehr positiv von der Jagd berichtete, bat die Lehrerin der Gottfried-Schule ihren Vater, doch einmal eine Schulstunde zu Jagd, Wild und Verwertung zu halten, denn das würde gut zur Themenreihe Wald passen.

 weiterlesen

RWJ 06/2016: Jahrestreffen 2016 der anerkannten Stationen in NRW

Schweißhundführer unter sich

Zum jährlichen Treffen fanden sich die Hundeführer der anerkannten Schweißhundstationen in NRW Anfang April in Dortmund zusammen. Die Veranstaltung war gut besucht und diente der Weiterbildung der Hundeführer und dem Austausch untereinander

RWJ 06/2016: Zur aktuellen Situation des Wolfes in NRW

Wolfs-Bürokratie

NRW ist bereit zur Aufnahme des Wolfes – sagt Herr Remmel. Wenn ein Regierungsmitglied sich so präzise äußert, darf man davon ausgehen, dass alle erdenklichen Vorbereitungen für die Aufnahme des Wolfes getroffen wurden.

RWJ 06/2016: Zu: Digitales Eulenauge, RWJ 05/2016

Rechtlich einwandfrei?

Ich vermisse in dem Artikel Hinweise zur rechtlich einwandfreien jagdlichen Verwendung. Nach BJG (sachliche Verbote) ist schon das Anstrahlen von Wild zum Zwecke der Erlegung untersagt.

 weiterlesen

RWJ 06/2016: Neues Meisterstück

Kölner Büchsenmacher ausgezeichnet

Holger Hensen, Leiter der Büchsenmacherwerkstatt in der Kölner Jagdhütte, wurde für besondere Leistungen als Lehrgangsbester im praktischen Teil der Meisterprüfung 2015 von der Handwerkskammer Ulm ausgezeichnet.

 weiterlesen

Aus RWJ 05/2016

Gehörschutz, Kappe oder Messer für Neumitglieder

Es gibt viele gute Gründe, Mitglied im Landesjagdverband zu werden – die starke Gemeinschaft bietet Jägern in Hegeringen und Kreisjägerschaften eine umfassende Infrastruktur. Wer die günstigen Konditionen bei Autokauf, Versicherungen und weiteren Sonderaktionen nutzt, spart bares Geld, zudem erhält jedes Neumitglied ein attraktives Begrüßungsgeschenk.

 weiterlesen

RWJ 05/2016: RWJ-Redaktion bei jagdfunk.de

Geballter Blick hinter die Kulissen

Der Kölner Jäger und Journalist Jochen Schumacher betreibt unter dem Namen Jagdfunk im Internet einen sehr interessanten Meinungsaustausch rund um Wissen, Werte und Wechselwirkungen des Waidwerks.

 weiterlesen

RWJ 04/2016: Mehr als 400 Besucher beim 1. Kreisjägertag in Brakel

Erfolgreiche Premiere

Nach dem Wegfall der Pflichthegeschau befürchten viele Kreisjägerschaften in NRW einen dramatischen Einbruch bei den Besucherzahlen ihrer Jahreshauptversammlungen. In Höxter hat man nun aus dieser Not eine Tugend gemacht und einen Kreisjägertag durchgeführt, der sich nicht nur an die Mitglieder wendet – ein Konzept, das Schule machen könnte.

 weiterlesen

RWJ 04/2016: KJS Soest

Neue Art der Prädatorenbejagung

Trotz der Einschränkungen im neuen Jagdgesetz werfen Jäger des Hegerings und Jungjägerreviers Ense nicht die Flinte ins Korn. 42 Jäger trafen sich Anfang Januar zur revierübergreifenden Raubwild-Treibjagd auf über 400 ha.

 weiterlesen

RWJ 03/2016: Gelsenkirchen und Umgebung

Erfolgreiche Fuchsjagd im Ballungsraum

Der Fuchs ist einer der größten Prädatoren, den wir noch bejagen können und müssen. Dieses haben Gelsenkirchener Jäger und ein Reviernachbar aus Recklinghausen mal wieder erfolgreich bewiesen.

 weiterlesen

RWJ 02/2016: NABU-Dinosaurier

Guttenberg dreht den Spieß um

Der NABU verlieh Philipp Freiherr zu Guttenberg kürzlich den wenig schmeichelhaften Titel „Dinosaurier des Jahres 2015“. Der Präsident der deutschen Waldeigentümer konterte auf der „Grünen Woche“ in seiner ganz eigenen Art.

 weiterlesen

RWJ 02/2016: 8. - 10. April in Willebadessen (HX)

Seminar Wald-Wild-Jagd

Vom 8. – 10. April lädt das Christliche Bildungswerk „Die Hegge“ in Willebadessen zum Seminar „Wald-Wild-Jagd“ ein. Die Tagung beginnt mit einem Rundgang, bei dem es um Erfahrungen mit Rotwild aus Sicht des Jägers und Grundeigentümers geht.

 weiterlesen

RWJ 02/2016: Volksinitiative der Jäger in NRW

Jetzt nicht nachlassen!

Die Volksinitiative für ein ideologiefreies, praxisgerechtes Jagdrecht in NRW und Lernort Natur sind nicht nur auf der Messe „Jagd & Hund“ aktuelle Leitthemen.

 weiterlesen

RWJ 02/2016: HR Brüggen (KJS Viersen)

Weihnachtsmarkt auf der Burg

Schon zum fünften Mal präsentierten sich der Hegering Brüggen (VIE) mit dem Jagdkundemuseum auf dem Weihnachtsmarkt in Brüggen. Ziel dieser Aktion war von Anfang an, Jäger und Jagd in die Öffentlichkeit zu bringen.

 weiterlesen

RWJ 02/2016: Hegering Rietberg (GT)

Mastholter Jäger helfen bei Spendenmarkt

Die Jagdgemeinschaft Mastholte im Hegering Rietberg beteiligte sich erstmals am vorweihnachtlichen Spendenmarkt, der unter dem Motto „Hände reichen, Hilfe leisten“ bereits zum sechsten Mal mit viel Erfolg im Mastholter Hotel „Adelmann“ stattfand.

 weiterlesen

RWJ 02/2016: HR Hückeswagen (GM)

Oberbergische Jäger beschenken Kindergarten

rr-k-hückeswagen-1

Nach der Übergabe der Bücher zogen die Greif­vögel die Kinder in ihren Bann.

Die Jägerschaft Hückeswagen, vertreten durch Hegeringleiter Johannes Meier-Frankenfeld und Falkner Detlef Gassmann beschenkten den Kindergarten Sankt Mariä Himmelfahrt in Hückeswagen mit Kinderbüchern von Niko Fux.

RWJ 01/2016: KJS Minden-Lübbecke

Jäger-Werbung auf dem Mini-Weihnachtsmarkt

Der wohl kleinste Weihnachtsmarkt Deutschlands fand vom 1. Dezember bis Heiligabend 2015 in Porta Westfalica- Hausberge statt – er bestand nämlich lediglich aus einer Bude, die auf Initiative des Forum Hausberge unter Federführung von Ortsheimatpfleger Herbert Wiese, besorgt, errichtet und gemanagt wurde. Jeden Abend betreute ein anderer Verein diesen Stand.

RWJ 01/2016: Paderborner Wildköche spenden für Rettungshubschrauber

Alle Jahre wieder

Am dritten Adventssonntag überreichten die Paderborner Kochbuchautoren und Wildköche Magdalene und Wolfgang Grabitz anlässlich des gemütlichen Weihnachtsmarktes auf dem Gelände der Privatbrauerei Strate in Detmold ihren schon traditionellen Spendenscheck an das medizinische Personal des Rettungshubschraubers Christoph 13.

 weiterlesen

RWJ 01/2016: Hubertus-Kollekte gespendet

Weseler Jäger fördern Reit-Therapie

Anfang Dezember übergaben der Weseler Hegeringleiter Werner Schulte und Uli Lohmeier (Blumen Lohmeier) 1 100 Euro an das Mehrgenerationenhaus Am Birkenfeld in Wesel.

RWJ 01/2016: KJS Rhein-Erft

Bedburg Schießstand Gürather Höhe feierlich wiedereröffnet

rr-koeln rek

LJV Präsident Ralph Müller-Schallenberg, der Vorsitzende der KJS Rhein-Erft, Manfred Metternich und sein Stellvertreter Rainer Woyna (v. r.) freuten sich mit den Schützen über die Wiedereröffnung des auch über­regional wichtigen Standes auf der Gürather Höhe.

Am Nikolaustag konnte die KJS Rhein-Erft gemeinsam mit LJVPräsident Ralph Müller-Schallenberg, zahlreichen Gästen und dem gesamten Vorstand der KJS den Schießstand auf der Gürather Höhe feierlich wiedereröffnen.

RWJ 01/2016: Ein Drittel weniger Sauen bei revierübergreifender Drückjagd

Großes Halili in der Haard

Rund 200 Jäger und Treiber rückten mit Jagdhunden den Sauen auf die Schwarte. Das Ergebnis: 59 Schwarzkittel lagen abends auf der Strecke, außerdem wurden noch vier Stück Damwild, 15 Rehe und ein Fuchs erlegt.

 weiterlesen

RWJ 01/2016: KJS-Münster

Hubertus-Eiche gepflanzt

Hubertus hat sicher an seinem Gedenktag 2015 im Rahmen einer Gruppe jagdlich Aktiver im HR Münster-West seine wahre Freude gehabt. Seiner gedenkend war der Pflanztag einer Traubeneiche gewählt worden.

 weiterlesen

RWJ 01/2016: DEVA-Seminare 2016

Wiederladen

Zum Wiederladen von Patronen ist eine Genehmigung nach dem Sprengstoffgesetz erforderlich. Die Deutsche Versuchs- und Prüfanstalt für Jagd- u. Sportwaffen (DEVA) bietet regelmäßig Lehrgänge zur Erlangung der Fachkunde an, in denen praktische und rechtliche Kenntnisse zum privaten Herstellen von Patronen und zum Umgang und Erwerb von Pulver vermittelt werden.

 weiterlesen

RWJ 01/2016: DEVA-Seminare 2016

Schießstand-Aufsicht

Dieses Seminar wendet sich an Jäger, die als verantwortliche Aufsichtsperson auf Schießständen tätig werden sollen.

 weiterlesen

RWJ 01/2016: Zu: „Klasseneinteilung in Abschussplanfeststellung und -durchführung“, RWJ 12/15

Keine 2a-Hirsche

Richtig musste es im Dezember-RWJ heißen: „Die Argumentation, man könne ruhig mehr Hirsche der Klasse 2a frei geben (mittelalte Hirsche sind normalerweise zu schonen), da ja kaum so viel Hirsche der Klasse b vorhanden sind, dass zu viele erlegt werden“, ist nicht mehr vertretbar.“

 weiterlesen

RWJ 12/2015: Bauernmarkt in Affeln

Märkische Jäger unterstützen Balver Kindergärten

Am Bauernmarkt Mitte August in Affeln (MK) regnete es in Strömen. So blieb der erhoffte Besuch der Rollenden Waldschule etwas hinter den Erwartungen zurück, obwohl sich viele Menschen trotz des schlechten Wetters für die heimische Fauna und Flora interessierten.

 weiterlesen

RWJ 11/2015: Landgericht Arnsberg gibt Waldbauern recht

Wisent-Projekt vor dem Aus?

Das Landgericht Arnsberg gab der Klage von zwei Waldbauern aus Schmallenberg (HSK) statt und „verdonnerte“ den Verein Wisent-Welt Wittgenstein dazu, die frei lebenden Wildrinder aus den Wäldern der Kläger fernzuhalten.

 weiterlesen

RWJ 11/2015: Hegering Reckenberg-Wiedenbrück (GT)

Gelungene Hochsitzbau-Aktion

Forstwirtschaftsmeister Volker Guse aus Warstein veranstaltete eine erste Hochsitzbau-Aktion und traf mit dieser praxis gerechten Aufbau- und Montageanleitung zum Bau von Revier-Ansitzeinrichtungen den berühmten „Nagel auf den Kopf“.

 weiterlesen

RWJ 11/2015: Schalldämpfer für Jäger

Wann kommt die Erlaubnis für NRW?

Wiederholter Schussknall kann zu Tinnitus oder Schwerhörigkeit führen. Weil Gehörschutz am Ohr nicht für alle Jäger und Jagdarten geeignet ist und zudem Schalldämpfer nicht nur das Gehör des Jägers, sondern auch von Jagdhunden, Anwohnern, Spaziergängern und Erholungssuchenden schonen, wird dieses sinnvolle Zubehör bereits in einigen Bundesländern bestimmten Gruppen wie Förstern oder Berufs jägern genehmigt.

 weiterlesen

RWJ 11/2015: Nachruf

Markus Schoeller

Wir verlieren eine dem Jagdwesen stark verbundene und hochgeschätzte Persönlichkeit – den langjährigen Vorsitzenden der Kreisjägerschaft Düren.

 weiterlesen

RWJ 10/2015: An alles gedacht?

Gut vorbereitet zur Treib- und Drückjagd

In diesen Wochen kontrolliert mancher Jäger seinen Briefkasten mehrmals täglich – die hohe Zeit der Treib- und Drückjagden steht unmittelbar bevor. Eine kräftige Eichelmast, bis in den September gute Hasenbesätze und sich langsam erholende Fasanen lassen Vorfreude auf ein Wiedersehen mit alten Kumpels und herrlichen Revieren aufkommen. Zuvor sollten sich Beständer und ihre Gäste gut auf die Höhepunkte im Jahr des Jägers vorbereiten.

 weiterlesen

RWJ 10/2015: 24. Oktober bis 17. Januar in Münster

Kunstausstellung „Animal Art“

Eine Gemeinschaftsausstellung zur Tiermalerei als interessanter Vergleich zwischen realistischer Darstellung und moderner Kunst beginnt im Oktober in Münster. Dabei präsentiert sich realistische Tiermalerei jenseits des Feld-Wald-Wiesen-Bildes und verhilft einem Hasen oder eine Sau neben abstrakter Malerei zu neuen Ehren.

 weiterlesen

RWJ 10/2015: Ferienspaß im Oberbergischen

Abendansitz mit marienheider Kindern

Zum Ende der Sommerferien in NRW hatte die Jägerschaft Marienheide (GM) Kinder aus der Gemeinde zum Abendansitz eingeladen. 16 Kinder wurden von ihren Eltern zum ehemaligen Märchenwald Gogarten gebracht, wo die Rollende Waldschule zur Einstimmung Einblicke in die heimische Tierwelt gab.

 weiterlesen

RWJ 10/2015: Hegering Verl (KJS GT)

Senne-Erkundung mit Familien

Vor der Winningmühle auf demTruppenübungsplatz Senne, wo einst Queen Elizabeth ihre Truppen bei Paraden inspizierte, genossen 39 Gäste, die auf Einladung des Hegerings Verl an einer mehrstündigen Bustour teilnahmen, bei einem Zwischenstopp Kaffee und Kuchen. Erschlossen wurde ihnen das 116 Quadratkilimeter große Militärgelände durch Gerhard Lakmann von der Biologischen Station des Kreises Paderborn.

 weiterlesen

RWJ 10/2015: Kleiner Knigge zur Gesellschaftsjagd

Jagd ist immer öffentlich!

Gerade während herbstlicher Gesellschaftsjagden werden viele Nichtjäger als Treiber oder Standbeobachter Zeugen der Jagd. Ob solche Begegnungen positiv oder negativ verlaufen, haben wir häufig selbst in der Hand. Weil der überwiegende Teil der Bevölkerung der Jagd wohlwollend oder neutral gegenübersteht, entscheidet unser eigenes Auftreten über die Resonanz in der Bevölkerung.

 weiterlesen

RWJ 09/2015: RWJ-Leserbefragung 2015

Glücklicher Gewinner

Den Hauptpreis der RWJ-Leserbefragung 2015 – einen Sako MA 05 Grizzly-Repetierer komplett mit Zielfernrohr Steiner Nighthunter 3 -15 x 56 (Wert: 6 800 €) – gewann Florian Hapke. Die Übergabe der Waffe an den glücklichen Gewinner erfolgte duch Rudolf Alberts (r./Geschäftsführer Manfred Alberts GmbH) und Produktmanager Volker Sonntag in Wiehl/GM.

Den Hauptpreis der RWJ-Leserbefragung 2015 – einen Sako MA 05 Grizzly-Repetierer komplett mit Zielfernrohr Steiner Nighthunter 3 -15 x 56 (Wert: 6 800 €) – gewann Florian Hapke. Die Übergabe der Waffe an den glücklichen Gewinner erfolgte duch Rudolf Alberts (r./Geschäftsführer Manfred Alberts GmbH) und Produktmanager Volker Sonntag in Wiehl/GM.

RWJ 09/2015: Hegering Rietberg mit Unterer Landschaftsbehörde

Großer Familienaktionstag im Forum Natur

img 4889

Einmal mehr wurde interessierten Besuchern auf dem ehemaligen Gelände der Landesgartenschau vom „Forum Natur“ eine bunte Mischung von Attraktionen geboten.

Alle Verantwortlichen waren zufrieden über den Ablauf eines Familienaktionstages des Forums Natur im Gartenschaupark. Das waren: der Hegering Rietberg und die Untere Landschaftsbehörde des Kreises als Einladende und Organisatoren, der Naturschutz, die Biologische Station Gütersloh-Bielefeld, die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald sowie die Kreisjägerschaft.

RWJ 09/2015: RWJ vor Ort

19. Rurberger Jägertag wieder ein voller Erfolg

Im Rahmen des Rurseefestes veranstalteten die Hegeringe Roetgen, Monschau und Simmerath (AC) zum 19. Mal den Jägertag für jedermann. Der Wettergott hatte es besonders gut gemeint, sodass die Besucher begeistert waren.

 weiterlesen

RWJ 09/2015: Leserbrief

Vorteilsnahme im Amt?

Zu: „Gängelpachtverträge“, RWJ 08/2015

 

Es ist völlig unstrittig, dass es punktuell hohe Wilddichten und -schäden in einem Warsteiner Revier gab (Wildschäden sind immer korrekt bezahlt worden). Dafür nur den Jagdpächter verantwortlich zu machen, ist nicht richtig. Regelmäßig wurden über Jahre vom Pächter beantragte Abschusspläne gekürzt – ohne Widerspruch der Stadt.

RWJ 09/2015: Kommentar

Feudaljagden contra Tierschutz

Das letzte bekannt gewordene Mal, bei dem in Deutschland Eingestellte Treiben durchgeführt wurde, war nicht etwa zu Zeiten der Feudalherrscher. Bei Jagdhistoriker Dr. Andreas Gautschi kann man nachlesen, dass auch noch führende Gestalten des 3. Reiches in der Colbitz-Letzlinger Heide und anderswo ihre Freude an dieser ekligen und tierschutzwidrigen Art der Tötung von Wildtieren fanden. Den Namen „Jagd“ verdient solches Handeln nicht.

RWJ 09/2015: Hegering Salzkotten

Eins werden mit der Natur

Im Rahmen der Ferienspiele der Stadt Salzkotten engagierte sich der örtliche Hegering erneut mit einem Angebot für Schulkinder. Bereits beim Eintreffen auf dem Hof der Don-Bosco-Schule in Verne herrschte helle Aufregung und Spannung, was wohl kommen werde.

RWJ 09/2015: „Effizienzjagden“

Rotwild-Krieg im Hochstift

Die beiden „Effizienzjagden“ im Herbst 2014 reihen sich nahtlos ein in eine Folge von Vorkommnissen, die bis heute nicht abreißt.

Aus RWJ 09/2015

Gehörschutz, Kappe oder Messer für Neumitglieder

Es gibt viele gute Gründe, Mitglied im Landesjagdverband zu werden – die starke Gemeinschaft bietet Jägern in Hegeringen und Kreisjägerschaften eine umfassende Infrastruktur. Wer die günstigen Konditionen bei Autokauf, Versicherungen und weiteren Sonderaktionen nutzt, spart bares Geld, zudem erhält jedes Neumitglied ein attraktives Begrüßungsgeschenk.

 weiterlesen

RWJ 09/2015: Schwere Verstöße beim Landesbetrieb Wald und Holz NRW

Rotwild-Krieg in Ostwestfalen

Was genau im letzten Jahr bei zwei merkwürdigen Jagden im Bereich des Regionalforstamtes Hochstift (PB/HX) ablief, darum kümmert sich derzeit die Staatsanwaltschaft. Unzweifelhaft ist nur, dass jeweils an wenigstens einer der Jagden sowohl der Leiter des Landesbetriebes Wald und Holz, Andreas Wiebe, und der Leiter der Staatsjagden in NRW, Ltd. Forstdirektor Christian Wagner teilnahmen. Schlaglichter eines Skandals in Ostwestfalen.

 weiterlesen

RWJ 08/2015: HR Münster-West

Jäger-Familienausflug ins Wildgehege

(Klein)Kinder, gerade zugezogene Flüchtlinge aus Afghanistan und erwachsene Begleiter waren neugierig auf den Inhalt des ausgepackten Jäger- Rucksacks mit allerlei brauchbaren Dingen, die Jäger mit auf den Ansitz nehmen: Entfernungsmesser, Fernglas, Gummihandschuhe, Krähenlocker, Hasenklage, Taschenlampe, Jagdmesser, Jagdschein, Strick, Lodensitzkissen u. v. m.

 weiterlesen

RWJ 08/2015: HR Harsewinkel (GT)

Walddetektive unterwegs

Der Kindergarten Arche Noah in Harsewinkel (GT) mit 18 Mädchen und Jungen und ihren Betreuerinnen verbrachte im Rahmen einer Waldwoche einige Tage in den Boombergen.Um die Kinder mit der heimischen Tierwelt vertraut zu machen, wurde Birte Lütke- Bornefeld mit verschiedenen Präparaten eingeladen.

 

 weiterlesen

RWJ 08/2015: Hunderte Besucher am Wasserschloss Tatenhausen

Gelungener Familientag der Jäger

Mehrere Hundert interessierte Besucher folgten Ende Juni der Einladung der HR Halle und Harsewinkel zum Familientag Jagd & Natur vor der imposanten Kulisse des Wasserschlosses Tatenhausen.

 

 weiterlesen

RWJ 08/2015: Rahden (MI)

Jäger gestalten Vater-Kind-Nachmittag im nördlichsten Kindergarten von NRW

Ende April erlebten zahlreiche Kinder mit ihren Vätern einen interessanten Nachmittag in der Natur. Die Leiterin des evangelischen Kindergarten Pr. Ströhen („Rahden/MI“) hatte zwei Väter aus der örtlichen Jägerschaft gebeten, den diesjährigen Vater-Kind-Nachmittag als Naturspaziergang zu gestalten.

 weiterlesen

RWJ 08/2015: Unnatürliche Wild-Exoten auch in Namibia auf dem Vormarsch

Frankenstein lässt grüßen .

Auf einer Versteigerung von „Zucht- Wild“ in Namibia erzielten Ende Juni abnorme Farbvariationen Höchstpreise.

 weiterlesen

11.-13. September 2015, Residenz Ellingen

2. Internationale Jagd und Fischerei Tage

Nach der gelungenen Premiere 2014 haben die „Jagd- und Fischereitage“ in der Residenz Ellingen bereits einen festen Platz im Internationalen Messekalender. Neben großen Herstellern wie Blaser, Krieghoff, Mauser oder Sauer haben auch „kleine Feine“ der Jagdwaffenbranche Ellingen für sich entdeckt.

 

 weiterlesen

RWJ 07/2015: Programmbeschwerde gegen den WDR

Jäger-Mob bei „Tiere suchen ein Zuhause“

Einen journalistischen Fehltritt mit Ansage produzierte der WDR zum wiederholten Male mit seinem Sonntags-Klassiker „Tiere suchen ein Zuhause“ am 7. Juni. Dagegen wehrt sich der Landesjagdverband.

 weiterlesen

RWJ 07/2015: Bundesjägertag 2015

Neue Wolfsposition

Wölfe haben sich in Deutschland etabliert, ihr jährlicher Zuwachs liegt kontinuierlich bei über 30 Prozent. Mit einem auf dem Bundesjägertag 2015 in Dresden verabschiedeten Positionspapier fordert der DJV die Bundesregierung auf, ein gemeinsames Monitoring mit Polen und dem Baltikum aufzubauen, mittelfristiges Ziel müsse ein gemeinsames, grenzüberschreitendes Management sein.

RWJ 07/2015: Velen-Ransdorf (BOR)

Neue Wald- und Wildschule eröffnet

bor-waldschule-1

Mit der neuen stationären Waldschule in Velen-Ramsdorf ergänzen die Jäger im Westmünsterland das bestehende Angebot der Rollenden Waldschulen in der KJS Borken.

In der Gemeinde Velen-Ramsdorf (BOR) wurde Mitte Mai in der Scheune des Landcafés Tenk-Dröning eine Wald- und Wildschule eröffnet. Durch ein tolles Engagement des örtlichen Hegerings, der Rollenden Waldschule Lernort Natur und den Jungjägern der KJS Borken entstand ein Biotop mit über 80 Präparaten.

RWJ 08/2015: Afrikanische Auswüchse

„Jäger-Werbung“ zur besten Sendezeit

Anfang Juli flimmerte ein ZDF-Beitrag über den Bildschirm, der die wohl traurigsten Machenschaften beleuchtete, die weltweit mit Jagd und Jägern in Verbindung gebracht werden. Leider.

 weiterlesen

RWJ 06/2015: Was macht eigentlich?

Einmal Jäger, immer ...

Zwei Jahrzehnte galt Dr. Rolf Eversheim im DJV und der Stiftung natur + mensch als strategischer Vordenker, Netzwerker und Macher im Hintergrund. Heute widmet sich der 56-jährige Familienvater rund um die Jagdthemen, bei denen er seine Berufsund Lebenserfahrung ebenso einbringt wie eine Ausbildung zum zertifizierten lösungsorientierten Berater.

RWJ 06/2015: Über 250.000 Besucher im Mai

Märkische Jäger im Einkaufszentrum

ls-2

Besonders die liebevollen Jungtier-Dioramen mit Exponaten von Hartmut Gerlach zogen die Besucher in ihren Bann. Aber auch.

Vom 7. – 23. Mai präsentierte der Hegering Lüdenscheid (MK) im Stern- Einkaufs-Center die Wanderausstellung Faszination Wald – die Natur entdecken.

RWJ 06/2015: 50 Jahre für Natur, Wild und Jagd

Revieroberjäger Edwin Dechert feiert seltenes Jubiläum

Die Reihenfolge ist nicht zufällig gewählt, sie kennzeichnet ROJ Edwin Decherts 50-jährige Tätigkeit als Jagdaufseher in Wilgersdorf (SI) – zunächst als angestellter Berufsjäger auf rund 1 200 ha, betreut er seit seinem Ausstieg aus dem aktiven Berufsleben das Hochwildrevier Wilgersdorf-Ost (570 ha), den Kernbereich des ehemaligen Dienstbezirkes weiter als bestätigter Jagdaufseher.

 weiterlesen

RWJ 06/2015: Sundern (HSK)

Mit zwei Kindern auf dem Hochsitz

Die Allendorfer Saupacker (Jagdclub, Sundern, HSK) organisieren jedes Jahr einen Abend, bei dem Kinder der 4. Klassen der örtlichen Grundschule mit auf den Hochsitz können – dieses Jahr waren 27 Kinder mit in den Jagdrevieren.

 weiterlesen

RWJ 06/2015: Zukunft trotz Querelen mit Grundbesitzer gesichert

Schießstand Röspe wird ausgebaut

Das Thema Wildfütterung und Verstimmungen zwischen Richard Fürst zu Sayn-Wittgenstein Bad Berleburg und dem LJV hatte zu Gerüchten geführt, der KJS-Schießstand sei vom Besitzer des Waldgebietes geschlossen worden. Diese Gerüchte machen der Kreisjägerschaft zu schaffen, die mitten in der grundlegenden Modernisierung der Anlage steht. Ein engagiertes Team von Standaufsichten gewährleistet den Schießbetrieb, u. a. kann dort der Nachweis auf bewegte Ziele erworben werden, die das neue Landesjagdgesetz künftig verbindlich für die Teilnahme an Drückjagden verlangt.

 weiterlesen

RWJ 05/2015: Versuchsjahr im Hegering Olpe erfolgreich

Wildfolgezeichen kreisweit im Einsatz

Olpe_olper-wildpfeil

Die in allen Polizeifahrzeugen vorhandenen Signalpfeile erleichtern dem Schweißhunde­führer die Arbeit nach Wildunfällen im Straßenverkehr deutlich.

Damit bei Wildunfällen angefahrenes und geflüchtetes Wild schneller gefunden werden kann, wurde im Kreis Olpe 2014 ein Zeichen entwickelt (der RWJ berichtete). Nach einjähriger Testphase wird der Pfeil nun kreisweit eingeführt.

RWJ 05/2015: Schmallenberg

Stadt mit 11 Gold-Dörfern

schmallenberg

Foto: Kur- und Freizeit, Schmallenberger Sauerland

Schmallenberg im Hochsauerlandkreis ist mit 303 Quadratkilometern die größte kreisangehörige Gemeinde in NRW. In 83 Ortschaften leben 26 000 Einwohner.

RWJ 05/2015: Interessanter Besuch beim Kölner Flughafenjäger

Bei „Mitarbeiter Reineke“ und Bird-Control

Arbeitsplätze von Berufsjägern sind vielfältig und spannend. Der Hegering Siebengebirge (SU) besuchte einen von ihnen am Flughafen Köln-Bonn. Los ging’s mit einem Blick hinter die Kulissen, mittels einer Rundfahrt durch die verschiedenen Bereiche des Airports, von dem 30 Airlines 110 nationale und internationale Ziele ansteuern.

 weiterlesen

RWJ 05/2015: Jägerinnen der KJS Viersen „on Tour“

Löwen und Tontauben

Der Jahresausflug 2014 der Jagdperlen, einer munteren Truppe von Jägerinnen der KJS Viersen, führte nach Hamburg. Das Programm war abwechslungsreich – afrikanische Tierwelt im Musical und Tontauben auf dem Schießstand Garlstorf. Ganz nebenbei wurden dabei „waidfrauliche“ Bande zwischen Nordlichtern und Niederrheinern geknüpft.

 weiterlesen

RWJ 05/2015: Einladung: Offizielle Eröffnung am 15. August 2015

Schießstand Baltimora in neuem Glanz

Nach jahrzehntelangem Betrieb des Schießstands Baltimora im Hegering Lünen (KJS Unna) gefährdeten Reparaturen und neue Anforderungen den Betrieb. 2007 musste man nach erheblichen Sturmschäden die Reißleine ziehen. Dass während der Sanierung der Schießbetrieb weitergehen sollte, machte alles langwierig und teuer.

 weiterlesen

RWJ 04/2015: Überraschung auf der letzten Fahrt

Bläser begleiten Jagdfreund stilvoll in den Ruhestand

blaeser ruhestand 1

Zur Überraschung von Rainer Meierewert begleiteten ihn .

Nach 36 Jahren Personenbeförderung stand für den Bielefelder Jäger Rainer Meierewert an einem Abend Mitte Februar die letzte Tour seiner Dienstzeit als Busfahrer beim Nahverkehrsunternehmen moBiel an.

RWJ 04/2015: Ausschreibung

Landeshegeschau 2015

Bei der diesjährigen Landeshegeschau am 30. Mai anlässlich des Landesjägertages in Schmallenberg werden die Jagdjahre 2012/13, 2013/14 und 2014/15 ausgestellt. Ziel dieser zeitgemäßen Hegeschau ist die Darstellung heimischer Wildarten und ihrer Lebensräume in NRW.

RWJ 04/2015: 18. und 19. April in Kalkar

Neue Jagdmesse am Niederrhein

Fundiertes Wissen für Jäger, passende Ausrüstung und Spezialinformationen bietet die Jagd Niederrhein am Samstag, den 18. und Sonntag, den 19. April im Messezentrum Wunderland Kalkar. Beim neuen Treffpunkt für Jäger, Sportschützen, Hunde freunde, Falkner, Förster und Forstwirte präsentieren sich Aussteller auf über 3 000 m². Besonders freuen sich die Veranstalter über die Mitarbeit von Verbänden und Organisationen wie der Kreisjägerschaft Kleve.

 weiterlesen

RWJ 04/2015: Hegering Rietberg

Motorsägenkurs wieder voller Erfolg

Der Motorsägenkurs des Hegerings Rietberg (GT) war wieder ein voller Erfolg. Nach der theoretischen Schulung über die Bedeutung von Schutzkleidung und Unfallverhütungsvorschriften im Baubetriebshof erlernten 18 Jäger und Nichtjäger den praktischen und sicheren Umgang mit der Motorsäge im Waldstück am Tiergarten.

 weiterlesen

RWJ 04/2015: Zuwachs aus eigenem Hause

Max Ern jun. neues Mitglied der Deutschen Büchsenmacher-Gilde

2005 gründeten 15 Büchsenmacher- und Graveurmeister die Deutsche Büchsenmacher-Gilde, um handwerkliche Kunst auf höchstem Niveau zu fördern. Ganz zur Freude des langjährigen Mitglieds Max Ern sen., wurde nun auch sein Sohn in die Gilde aufgenommen.

 weiterlesen

RWJ 04/2015: Nachruf

Jäger trauern um Heribert Albers

Am 14. Februar verstarb Heribert Albers, der über Jahrzehnte maßgeblich an Ausrichtung und Gestaltung der Kreisjägerschaft Borken beteiligt war. Seine Meinung, sein Rat und sein Sachverstand waren im Westmünsterland über die Kreisgrenzen hinaus gefragt.

 weiterlesen

RWJ 03/2015: Hegering Recklinghausen

Hoher Besuch bei den Recklinghäuser Jägern

Das LJV-Präsidium besuchte Ende Januar den Hegering Recklinghausen. LJV-Präsident Ralph Müller- Schallenberg überzeugte sich persönlich von den umfangreichen Aktivitäten des Hegerings unter dem Vorsitz von Heinz Doberstein.

 weiterlesen

RWJ 03/2015: Ausschreibung

Landeshegeschau 2015

Bei der diesjährigen Landeshegeschau am 30. Mai anlässlich des Landesjägertages in Schmallenberg werden die Jagdjahre 2012/13, 2013/14 und 2014/15 ausgestellt. Ziel dieser zeitgemäßen Hegeschau ist die Darstellung heimischer Wildarten und ihrer Lebensräume in NRW.

RWJ 02/2015: Überraschung in Mönchengladbacher Seniorenheim

Ein wiedergefunder Freund ...

Josef Engländer war über 40 Jahre lang Schießausbilder der Kreisjägerschaft Mönchengladbach, unter seiner Leitung wurden Hunderte Jungjäger erfolgreich in Waffenhandhabung und im jagdlichen Schießen ausgebildet.

RWJ 01/2015: Sauen-Rekordstrecke

Revierübergreifende Ansitzdrückjagd in der Haard

85 erlegte Wildschweine – mit einer solch imposanten Strecke hatten selbst erfahrene Haardjäger nicht gerechnet. „Der bisher größte Jagderfolg einer revierübergreifenden Ansitzdrückjagd in der Haard“, stellte der Vorsitzende der Hegegemeinschaft Haard Haardvorland Eckhard Wildhagen fest, „bestätigt gleichzeitig, dass die Spekulationen über sehr hohe Sauenbestände richtig waren“.

 weiterlesen

RWJ 01/2015: Großer Zuspruch beim Hövelmarkt

Politiker in der Waldschule

Erfolgreich präsentierte der Hegering Hövelhof (PB) die rollende Waldschule der Paderborner Jäger auf dem Hövelmarkt. Ihr Stand wurde von politischen Mandatsträgern aus der Region, dem Land, Bund und Europa besucht, die den Jägern großes Interesse für die Aufklärungsarbeit entgegenbrachten.

 weiterlesen

RWJ 01/2015: 18./19. April in Kalkar

Neue Jagdmesse am Niederrhein

Wunderland Kalkar die Jagd Niederrhein statt – ein neuer Treffpunkt für Jäger, Sportschützen, Naturfreunde, Hundeliebhaber, Falkner, Förster und viele andere. Auf über 6 000 m² präsentieren sich Hersteller, Lieferanten, Händler, Verlage und Verbände mit ihren neuesten Produkten, Innovationen, Informationen und Trends. Abgerundet wird die Messe mit Shows und Fachvorträgen.

 weiterlesen

RWJ 01/2015: RWJ vor Ort

Paderborner Wildköche unterstützen Rettungshubschrauber

pb scheckübergabe-2014-an-christoph-13(1)

V. l.: Falkner B. Aschmann (Adlerwarte Berlebeck), W. und M. Grabitz, Braumeisterin F. Strate, Dr. A. Willems (Chirurgin), Dr. C. Kirchhoff (Förderverein Notfallmedizin Bielefeld) und Falkner M. Brinker mit Jung-Uhu Christoph.

Traditionell am 3. Advent überreichten die Paderborner Wildköche Magdalene und Wolfgang Grabitz vor der Kulisse des stilvollen Weihnachtsmarktes der Privatbrauerei Strate einen Spendenscheck über 1 685 Euro an das Team von Christoph 13.

RWJ 01/2015: HR Niederkrüchten (KJS Viersen)

Hubertusmesse mitten im Wald

Ende Oktober lud der Hegering Niederkrüchten (KJS Viersen) bei Gut Meinfeld zu einer Hubertusmesse mitten im Wald. Für Mitbürger, die nicht gut zu Fuß sind, war ein Shuttleservice mit einem Kleinbus eingerichtet worden. Und sie kamen alle, zu Fuß, mit dem Rad, zu Pferd oder gar per vierspänniger Kutsche, es herrschte allseits gespannte Vorfreude auf eine ungewöhnliche Messe.

RWJ 01/2015: Landpartie Schloss Wocklum

Märkische Jäger bereichern Herbstfest

Anfang Oktober fand auf Schloss Wocklum die erste herbstliche Landpartie statt. Die Märkischen Jäger gehören zum Stammgast dieser Veranstaltung im Frühsommer und führt die Tradition mit dem Veranstalter auch im Herbst weiter.

 weiterlesen

RWJ 01/2015: Hochsitz-Zerstörung am Niederrhein

Polizei erwischt zwei Jagdgegner

Am frühen Morgen des 16. November 2014 machten sich zwei Jagdgegner an jagdlichen Einrichtungen mehrerer Reviere um Geldern (Kreis Kleve/Niederrhein) zu schaffen.

 weiterlesen

RWJ 01/2015: RWJ vor Ort

Falkner begeistert Bochumer Senioren

rwjvorort img 4892

Besonders die handzahme Uhu-Dame Paula hatte es den Bewohnern des Seniorenstiftes in Bochum-Langendreer angetan .

Ende September fand in der Senioreneinrichtung Bochum Langendreer ein besonderer Tag für die Bewohner statt. Der Betreiber des Cafés Grabeloh Gunter Unger (gerade in der Jungjägerausbildung) hatte Falkner Daniel mit seinen Greifen zu Gast. Wanderfalke, Mäusebussard, Amerkanischer Wüstenbussard und die handzahme Terzeleule Paula gaben sich die Ehre.

RWJ 12/2014: Kuratoriumskonvent der Jägerstiftung „auf Schalke“

Jäger haben die besseren Argumente

gsp dsc 0700

Eine interessante Diskussion um die Zukunft des Waidwerks führten „auf Schalke“ (v. l.) Georg Graf von Kerssenbrock (Stiftungsrat der Jägerstiftung), LJV-Präsident Ralph Müller-Schallenberg, Christina Schulze-Föcking (MdL/CDU), Ex-Ministerpräsident Peter Harry Carstensen, der Vorsitzende der Jägerstiftung Jochen Borchert, Hausherr Clemens Tönnies und Marc Henrichmann, Geschäftsführer der Jägerstiftung mensch + natur.

Mehr als 150 Gäste diskutierten mit der Jägerstiftung in der Schalker Veltins-Arena über die Zukunft der Jagd.

RWJ 11/14: Ahlener Walderlebnistag

Wald mit allen Sinnen erfahren

kinder

Spannend gings beim Tastquiz zu, das stets dicht umlagert war.

Den Wald mit allen Sinnen zu erfahren, ist das Ziel des Walderlebnistages, zu dem das Regionalforstamt Münsterland und der Hegering Ahlen (WAF) alle Dritt- und Viertklässler der Ahlener Grundschulen jährlich einlädt. Die Natur zieht, der Wald ist spannend. So freuten sich Regionalförsterin Diethild Nordhues-Heese und Heinz Wallmeier, Hegering- Obmann für Öffentlichkeitsarbeit, auch dieses Jahr über eine großartige Resonanz – 240 Schüler kamen mit ihren Lehrerinnen zum Walderlebnistag.

RWJ 11/14: Planung ist die halbe Miete

Kleines Treibjagd-ABC

treibjagd-m.-breuer

Für den sicheren und erfolgreichen Ablauf einer Treibjagd ist schon im Vorfeld ein umfangreicher Maßnahmenkatalog abzuarbeiten.

Im Oktober-RWJ gings um die Vorbereitung von Schalenwild- Drückjagden, diesmal stellen wir zusammen, worauf man bei der Planung von Niederwildjagden achten muss.

RWJ 11/14: Jagd & Natur

3. Bonner Familientag Jagd und Natur

Ende September luden die Bonner Jäger zum 3. Familientag Jagd & Natur. Rund um das beliebte Bonner Ausflugslokal Waldau gabs an über 30 Ständen besonders für Kinder faszinierend- kreative Angebote.

 weiterlesen

RWJ 10/14: Kleiner Jagd-Knigge

Jeder Jäger ist Botschafter der Jagd

Begegnungen mit Nichtjägern passieren ständig und überall – in der Familie, im Freundeskreis, am Arbeitsplatz, im Verein und nicht zuletzt auf der Jagd. Ob sie positiv oder negativ verlaufen, können wir zumeist selbst steuern. Der überwiegende Teil der Bevölkerung steht der Jagd positiv oder neutral gegenüber – obwohl Jagdgegner hässlich, subtil und unanständig versuchen, an unserem Image und Selbstwertgefühl zu kratzen. Gehen wir aber grundsätzlich davon aus, dass die Fragen, die uns gestellt werden, von offenem und ehrlichem Interesse rühren.

 weiterlesen

RWJ 10/14: Gesellschaftsjagden im Herbst - Teil 1

Mitmachen statt abstauben

sau-strecke-m.-breuer

Damit es an der Strecke nicht zu langen Gesichtern kommt, sollte man die Freigabe bei revierübergreifenden Drückjagden im Vorfeld eindeutig klären.
Foto: M. Breuer

In diesen Wochen sitzen viele Revierinhaber über der Planung ihrer Gesellschaftsjagden. Während es beim Niederwild eher um die Frage geht, ob man nach der weitgehenden Vollschonung 2013 dieses Jahr schon wieder jagen darf (mehr dazu im November-RWJ), quälen in Sauen-Revieren ganz andere Sorgen. Hier ein paar Tipps zur richtigen Vorbereitung.

RWJ 07/2014: Jägerschaft Bonn

Frühjahrsaktivitäten für Bürger und Jäger-Nachwuchs

0714 rwjort bild-2-frühjahrsmarkt-sandra-schell

Seit diesem Jahr bildet auch Sandra Schell im Bonner Kurs Jungjäger aus.

Schon traditionell untermalten Jagdhornbläser Ende April in der Bonner Innenstadt die Eröffnung des Frühlingsmarktes Natur und Garten auf dem Münsterplatz. Die Jäger waren dabei mit einer „starken Rotte“ vertreten, die Rollen de Waldschule (Leitung Horst Hach) und die Falkner (Leitung Franz-Josef Becker) konnten die Besucheranstürme und das enorme Interesse nur mit Unterstützung bewältigen. Die Bonner Jäger ziehen daher eine sehr positive Bilanz dieser Öffentlichkeitsarbeit.

RWJ 06/14: Paderborner Wildbretseminar 15. bis 16. September

Wild aus der Region

Die Kreisjägerschaft Paderborn bietet mit Metzgermeister Christoph Klare und Inhaber André Cramer vom Ratskeller wieder ein Wildbretseminar Wild aus der Region an.

RWJ 03/2014: 25. April in Rheinberg

Niederwildhege

Das Foto zeigt eine Gruppe Feldhasen.

In der deckungsarmen Feldflur werden auch dieses Jahr die ersten Hasen-Sätze wieder komplett verloren gehen - außer ...
Foto: M. Breuer

Forstassessor Gregor Klar informiert über aktuelle Förder programme zu Biotopverbesserung, Antragstellung und Umsetzung. Danach referiert Wildmeister Thomas Berner über praktische Reviermaßnahmen sowie eine nach Besatzermittlung, Arten und -intervallen angepasste nachhaltige Jagd, Wildkrankheiten und -biologie, Optimierung von Feldgehölzen und Feuchtgebieten, geeignete Wildackermischungen und leicht nachzubauende Enten-, Rebhuhn- und Fasanenfütterungen.

RWJ 03/2014: Allgemeinverfügung

Aufhebung der Schonzeit für Ringeltauben

In den Regierungsbezirken Düsseldorf, Köln, Arnsberg, Detmold und Münster (veröffentlicht in den jeweiligen Amtsblättern) hat die Obere Jagdbehörde mit einer Allgemeinverfügung die Schonzeit für Ringeltauben zur Vermeidung übermäßiger Wildschäden an land wirt schaftlichen Kulturen vom 21. Februar bis 31. Oktober 2014 wie folgt aufgehoben.

RWJ 12/13: Für Jägerschaften und Hegeringe

Anschuss-Seminare planen

Welches Kaliber für welches Wild, was tun, wenn das Stück nicht am Anschuss liegt, welcher Hund für die Nachsuche? Antworten bieten Anschuss-Seminare zum richtigen Verhalten vor, während und nach dem Schuss, die bei vielen Kreisjägerschaften und Hegeringen zum festen Programm gehören. Der LJV hält solche Anschuss-Seminare zur waid­gerechten Jagdausübung für sehr wichtig.

 weiterlesen

RWJ 11/2013: Von H bis S.

Gedanken zum Hubertustag

Pfarrer Wolfgang Pütz aus Boornheim hat in Gedanken einmal den Namens­patron der Jäger, den heiligen Hubertus, durchbuchstabiert.

 weiterlesen

Bläser-Nachwuchs im HR Harsewinkel (GT)

Ein Tag mit Greifvögeln

21 Kinder und Jugendliche aus der Nachwuchsgruppe des Jagdhornbläserkorps Hegering Harsewinkel hatten ein besonderes Erlebnis. Statt des jährlichen Ausfluges hatte die Leiterin, Birte Lütke- Bornefeld, die Briloner Falknerei Eulenhof eingeladen.

RWJ 11/2013: „Steinpilz-Krieg“ in der Eifel

NRW-Waldbauern für „Pilz-Marathon“

rwj1113-pilzkrieg

In der Eifel tobt derzeit um Steinpilze ein regelrechter Krieg - mit fatalen Folgen für Waldbauern und Jäger...

Der Waldbauernverband NRW fordert eine ähnliche Aktion wie zur Geschwindigkeitsüberwachung (Blitzmarathon) gegen das gewerbliche Sammeln von Pilzen im Wald. Besonders in der Eifel seien die Ausmaße der Pilzsuche nicht mehr tragbar.

RWJ 11/2013: Symposium zur Eröffnung der Düsseldorfer Lernort Natur-Woche

Geocaching und Natur - Symbiose oder Widerspruch?

Dem Geocaching widmete sich Anfang Oktober die Eröffnung zur diesjährigen Lernort Natur-Woche der Kreisjägerschaft Düsseldorf und Mettmann im Wildpark Grafenberg. Über 100 Geocacher, Jäger und Besucher folgten der lebhaften Diskussion und den Vorträgen, moderiert vom Vorsitzenden Gerd Spiecker und musikalisch begleitet vom Bläserkorps des HR Hubbelrath.

 weiterlesen

RWJ 10/2013: Gemeinsam mit dem NABU

Herzebrocker Jäger wandern mit Kindern

rwj1013 herzebrock-2

Kinder erkunden die Geheimnisse der Natur und erlernen am Objekt Wissenswertes und Nützliches.

Ende Juli 2013 fand im Rahmen der Ferienspiele in Herzebrock-Clarholz (GT) eine außergewöhnliche Zusammenarbeit statt – in einer gut funktionierenden Gemeinschaft des Hegerings Herzebrock-Rheda (Lernort Natur) und dem NABU-Kreisverband Gütersloh wurden gemeinsam Kinder durch die heimische Natur geführt.

RWJ 10/2013: Sauerland-Jäger mit Kindergarten im Wald

Auf der Fährte von Fuchs und Dachs

Der Kindergarten St. Agatha Niedersfeld (Winterberg/HSK) besuchte das Jagdrevier Hildfeld. Dort erfuhren die 30 Kinder an einem sehr stark „befahrenen“ Bau viel Wissenswertes rund um Fuchs und Dachs – etwa durch Fährten und „Hinterlassenschaften“ der Wildtiere. Abgeschlossen wurde der interessante Vormittag durch einen Falkner mit seinem Uhu, den alle streicheln durften.

Der Kindergarten St. Agatha Niedersfeld (Winterberg/HSK) besuchte das Jagdrevier Hildfeld. Dort erfuhren die 30 Kinder an einem sehr stark „befahrenen“ Bau viel Wissenswertes rund um Fuchs und Dachs – etwa durch Fährten und „Hinterlassenschaften“ der Wildtiere. Abgeschlossen wurde der interessante Vormittag durch einen Falkner mit seinem Uhu, den alle streicheln durften.

RWJ 10/2013: 05. bis 08. Dezember in Hannover

Pferd & Jagd 2013

Die Pferd & Jagd ist auch 2013 ein Top-Revier für Jäger, Angler und Outdoor-Fans. Wer in den Messehallen 22, 23 und 18 auf Pirsch geht, wird reich belohnt – mit neuesten Trends, altbewährten Klassikern sowie einem täglich wechselnden und informativen Rahmenprogramm.

 weiterlesen

RWJ 09/2013: Hövelhofer Jäger unterstützten Spendenaktion

14.000 Euro für zwei Kinderhospize!

Der Chopper Club Paderborn und der Zoo Safaripark Stukenbrock haben anlässlich des Bike und Rock-Familienfestes im Safaripark ein tolles Ergebnis für die Kinderhospize Bethel und Paderborn- Höxter eingefahren.

 weiterlesen

RWJ 09/2013: Einkäufe bei Amazon, Frankonia und Kosmos unterstützen die Jägerstiftung

Spenden durch Shoppen

Die Jägerstiftung natur + mensch hat ihren Internetauftritt runderneuert – ab sofort kann man die Jägerstiftung mit Einkäufen bei Amazon, Frankonia und Kosmos unterstützen.

 weiterlesen

RWJ 08/2013: Sensibilität gefragt

Tarnen ja - Vermummen nein!

Das Foto zeigt einen Jäger in Tarnkleidung bei der Taubenjagd.

Nach dem Ende der Jagd ist solche Tarnkleidung (r.) sofort abzulegen.

Jäger sollten sich im Klaren sein, welche Wirkung Volltarnung, die Elitesoldaten zur Ehre gereichen würde, auf Spaziergänger und andere Erholungssuchende erzielt – erst recht in Zeiten von Terroranschlägen und Amokläufen.

RWJ 08/2013: Kleiner Jäger-Knigge - Jeder Jäger ist Botschafter der Jagd

Respekt vor der Natur und Kreatur und den Mitmenschen

knigge-2-m.-breuer

Besonders in der Nähe von Wohnbebauung sollte man bei Gesellschaftsjagden mit äußerster Vorsicht vorgehen - die Anwohner informiert man sicherheitshalber schon im Vorfeld.
Foto: M. Breuer

Begegnungen mit Nichtjägern passieren ständig und überall – in der Familie, unter Freunden, am Arbeitsplatz, im Verein und nicht zuletzt auf der Jagd selbst. Ob diese Begegnungen positiv oder negativ verlaufen, können wir zumeist selbst steuern.

RWJ 08/2013: Ergänzung zur Rollenden Waldschule

„Lernort Natur“-Koffer übergeben

Jugendlichen die Natur näher zu bringen, hat sich die Kreisjägerschaft Coesfeld auf ihre Fahnen geschrieben. Nach Rollender Waldschule und Waldjugendspielen wurde so jetzt ein Koffer „Lernort Natur“ übergeben. Mutter Natur ist die beste Lehrmeisterin. In Welt, Feld und Flur ist für Kinder und Jugendliche einiges zu entdecken. Doch wie bekommt man die Handy- und PC-Generation in den Wald

 weiterlesen

RWJ 08/2013: EVO Green und UNI Classic mit teilweise fehlerhaften Zündhütchen

RWS tauscht zwei Lose kostenlos aus

rwj0813-rueckrufaktion

Die Losnummern finden sich auf den Oberseiten der Schachteln.

„In zwei Lose RWS-Büchsenpatronen sind teilweise fehlerhafte Anzündhütchen eingeflossen, was von unseren zahlreichen Qualitätskontrollen nicht rechtzeitig erkannt wurde“, so Matthias Vogel, Marke ting-Direktor bei RWS. Die teilweise fehler hafte Anzündsatzmischung weist nicht die geforderte Sensitivität auf und kann daher zu Versagern führen.

RWJ 08/2013: Kurz vor dem Flüggewerden

Rietberger Stochennachwuchs wurde beringt

Namen haben sie natürlich nicht, aber wenn die beiden Jungstörche mit den Nummern 8X163 und 8X164 im August ihre große Reise in den Süden antreten, werden Fachleute überall erkennen, dass die Zwei aus Rietberg (GT) kommen.

RWJ 08/2013: Kreisjägerschaft Wesel

Eine ganz besondere Rollende Waldschule.

Mit dem Lernort Natur-Preis 2013 der Wildtier- und Biotopschutz-Stiftung NRW wurde auf dem Landesjägertag die KJS Wesel für eine ganz besondere Rollende Waldschule ausgezeichnet.

 weiterlesen

RWJ 08/2013: Olper Initiative mit der Polizei

Wildunfälle besser markieren

Um auf der Straße verletztes Wild schneller finden und erlösen zu können, wurde in Olpe eine interessante Initiative gestartet.

 weiterlesen

RWJ 07/13: Von Moutainbikern zu Tode erschreckt

Hirschdrama im Siegerland

Ausgelöst durch plötzlich auftauchende Fahrradfahrer geriet im südlichen Siegerland ein Hirschrudel derart in Panik, dass dabei zwei Hirsche verendeten.

 weiterlesen

RWJ 07/13: „Volle Hütte“ in Münster

Remmel sichert fairen Umgang bei neuem Jagdgesetz zu

Vor der imposanten Kulisse von über 1 100 Besuchern sprach NRW-Umweltminister Johannes Remmel zum zweiten Mal auf dem Landesjägertag – und versprach den Jägern einen fairen Dialog auf dem Weg zu einem neuen Landesjagdgesetz.

 weiterlesen

RWJ 06/13: WJSC spendet 25 000 € an die Jägerstiftung

Farbentragende bekennen Farbe

Einen Spendenscheck über 25 000 Euro übergaben Georg Graf von Kerssenbrock-Praschma (Vorsitzender Arbeits kreis) und Wolfgang Milcke (Vorsitzender Förderverein der Wernigeroder Jagdkorporation Senioren Convent/WJSC) auf ihrem Festkommers dem Geschäftsführer der Jägerstiftung natur + mensch Dr. Rolf Eversheim.

 weiterlesen

RWJ 06/13: Gefahr von Überdruck bei 9,3 x 74 TUG nature und 8 x 57 TAG

Brenneke ruft Munition zurück

Trotz permanenter und sehr sorgfältiger Qualitätskontrollen stellte Brenneke fest, dass eine geringe Anzahl Munition einen Fabrikationsfehler aufweisen könnte, der ein potenzielles Sicherheitsrisiko darstellen würde.

 weiterlesen

RWJ 06/2013: Aachener Erlebnismuseum feierlich eröffnet

Neues Kleinod für Lernort Natur

Mitte Mai eröffnete das Erlebnismuseum Lernort Natur Monschau mit einem Festakt vor über 70 Gästen, darunter Ralf Pütz (DJV, Lernort Natur/ Berlin), die Monschauer Bürgermeisterin Marga Ritter, Sponsoren, Schulvertreter, Förderer und Vertreter der Unteren Landschafts- und Jagdbehörde sowie Jäger aus der Region. In den vergangenen Jahren sammelte die KJS Aachen viel Erfahrung mit der „Rollenden Waldschule“; seit 2003 lernten 250 000 Besucher etwas über die heimische Natur.

 weiterlesen

RWJ 06/2013: Landesjägertag

„Standhaft im Sturzacker“

Das Foto zeigt Markus Lewe, Oberbürgermeister von Münster in Nordrhein-Westfalen.

Oberbürgermeister einer der lebenswertesten Städte der Welt: Markus Lewe in Münster.

Zum Landesjägertag 2013 in Münster beantwortet Oberbürgermeister Markus Lewe im RWJ-Interview Fragen zu Stadt, Land, Leuten und Jägern.

RWJ 04/2013: Fast 60.000 Euro und rund 1.000 Arbeitssstunden investiert

Gevelsberger Jäger eröffnen neue Waldstation

jinrw gevelsberg-1

Hegeringleiter Jörn Beckmann und LJV-Präsident Müller-Schallenberg enthüllten die Sponsorentafel an der Gevelsberger Waldstation.

Am Rande des Ruhrgebietes verfügt der Hegering Gevelsberg (EN) mit einer schmucken Waldstation nun über ein tolles Ambiente für Lernort Natur und waldpädagogische Angebote. Besonders bemerkenswert – die Waldstation entstand in enger Partnerschaft mit örtlichen Naturschützern.

RWJ 04/2013: Allgemeinverfügung

Aufhebung der Schonzeit für Ringeltauben

jinrw taube-m.-breuer

Die Zahl der in der Schonzeit erlegten Ringeltauben ist der Unteren Jagdbehörde bis zum 15. November 2013 zu melden.
Foto: M. Breuer

In den Regierungsbezirken Düsseldorf, Köln, Arnsberg, Detmold und Münster (veröffentlicht in den jeweiligen Amtsblättern) hat die Obere Jagdbehörde mit einer Allgemeinverfügung die Schonzeit für Ringeltauben zur Vermeidung übermäßiger Wildschäden an landwirtschaft­lichen Kulturen vom 21. Februar bis zum 31. Oktober 2013 unter bestimmten Bedingungen aufgehoben.

RWJ 04/2013: Wild&Hund unterstützt den Landesjagdverband NRW

Jagdzeitschrift fördert Lernort Natur

Das Foto zeigt Ralph Müller-Schallenberg und Heiko Hornung, Chefredakteur der Zeitschrift Wild und Hund.

LJV-Präsident Ralph Müller-Schallenberg und Heiko Hornung, Chefredakteur der Zeitschrift Wild und Hund.

Der Landesjagdverband NRW und die Zeitschrift Wild und Hund schlagen ein neues Kapitel der Zusammenarbeit auf – zur Jagd & Hund überreichte Chefredakteur Heiko Hornung in Dortmund für die Initiative Lernort Natur je 500 Brotzeitdosen und hochwertige Holz­boxen mit Buntstiften an LJV-Präsident Ralph Müller-Schallenberg.

RWJ 03/2013: Messe-Nachlese

5.500 Euro

 – so viel wie nie zuvor – übergab Rolf Knäpper (RUAG Ammotec/l.) an LJV-Vizepräsident Dr. Hermann Hallermann. Der Erlös des Messe-Schießstands (Halle 8) geht in voller Höhe an die Wildtier- und Biotopschutz-Stiftung NRW.

RWJ 03/2013: Nach verheerdendem Brand in Namibia

Bochumer Jäger spenden für neue Ziegen

Seit über 14 Jahren bestehen zwischen der namibischen Jagdfarm Stoetzer (Besitzer ist die Familie Horsthemke) und dem Bochumer Hegering Langendreer-Werne freundschaft­liche Kontakte, viele Mitglieder genossen die dortige Gastfreundschaft.

 weiterlesen

RWJ 03/2013: Besucherzahl übertroffen

Jagd&Hund stärkt Ruf als Leitmesse

Mit einem neuen Ausstellerrekord und rund 75 000 Besuchern (2012: 72 000) ging die diesjährige Jagd & Hund mit Erfolg zu Ende. Europas größte Messe für Jagd und Angelfischerei präsentierte sich mit 724 Ausstellern aus 37 Nationen größer und internationaler als je zuvor.

 weiterlesen

RWJ 11/2013: HR Ascheberg (COE)

Fünfte Waldjugendspiele in Davensberg

Das Bild zeigt einige Kinder um einen ausgestopften Dachs.

Meister Grimbart wurde von den Kleinen besonders bestaunt.

Bereits zum fünften Mal lud der Hegering Ascheberg (COE) die vierten Klassen aus Ascheberg und Rinkerode zu Waldjugendspielen nach Davensberg ein. Auf ihrer Wanderung durch Wald und Wiesen wurden die Kinder auf viele interessante Dinge in der Natur aufmerksam gemacht und gebeten, genau hinzuschauen

RWJ 03/2013: Vorsicht bei Autoschildern

Landesjagdverband wird sein Logo anpassen

RWJ 03/2013: Neues Wappen

Das Wappen-Element im derzeitigen LJV-Logo (o.) kann nach einem Erlass des Innenministers durch das NRW-Zeichen (r.) ersetzt werden.

Die Landesregierung und der Landesjagdverband NRW haben sich verständigt, dass der Landesjagdverband künftig das NRW-Landeswappen in bisheriger, bereits abgewandelter Form nicht weiter in seinem Logo einsetzen wird.

RWJ 02/2013: Rheinisch-Westfälischer Jäger im Internet

Neuer RWJ-Online-Auftritt

Seit dem Jahresbeginn präsentiert sich die RWJ-Website www.rwj-online.de in neuem Gewand.

 weiterlesen

RWJ 02/2013: Jagd & Hund - Messespezial

Neues und Bewährtes auf der 32. Jagd & Hund!

Der Sonderteil im RWJ zur größten europäischen Jagdmesse hat Tradition, damit können Sie sich in Ruhe zu Hause auf Ihren Messebummel vorbereiten. Zahlreiche interessante Sonder­schauen und Aktionen haben Messe­gesellschaft, Landesjagdverband und andere Organisatoren zusammengestellt. Um die jüngsten Besucher kümmert sich wieder ein eingespieltes Pädagogenteam, so dass Mütter und Väter auch in Ruhe Zeit finden für den Messetreffpunkt schlechthin – das Veltins-Feuchtbiotop in Halle 6!

 weiterlesen

RWJ 10/2012: Landeshegeschau 2012

Spiegel der Umwelt

Mit 129 Trophäen für die Jagdjahre 2009-12 lag die Anlieferung im guten Mittelfeld. Die Broschüre Schalenwild in NRW enthält neben zahlreichen Infos zum Schalenwild die Ergebnisse der Landeshegeschau.

 weiterlesen

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.