Hier finden Sie aktuelle Themen rund um Jagd, Wild- und Naturschutz.

RWJ 02/2018: Kaninchen und Hasen in höchster Überflutungsnot

WDR begleitet Jäger bei Wildrettung

Rhein-Hochwasser beschäftigt nicht nur die Schifffahrt und bedrohte Anliegerstädte. Vorgelagerte Inseln gehören zu bevorzugten Wildlebensräumen – und werden zur tückischen Falle. Kölner Jäger versuchen, mit Booten zu helfen, ein Fernsehteam war dabei.

 weiterlesen

RWJ 02/2018: „Halloween-Ansitznacht“ der Jugen Jäger Remscheid

Grusel für die Sauen ...

Zum amerikanischen Halloween trafen sich Junge Jäger der KJS Remscheid erneut zu einer Ansitznacht. Acht Teilnehmer kamen dazu zunächst zum gemeinsamen Kaffee am Jagdhaus im Lahn-Dill-Kreis zusammen.

 weiterlesen

RWJ 02/2018: Godesberger Jäger am Flughafen Köln

Ground Control with Major Muuß

Der Köln-Bonner Flughafen ist eine Eigenjagd mit fast 1 000 ha Heidelandschaft, voll arrondiert, mit wildsicherem Zaun umsäumt – aus Sicht des Naturschutzes ein Eldorado für seltene Arten. Hutewald und Sandbirkenbestände bilden mit dem Moor ideale Lebensräume für seltene Vogel-, Pflanzen- und Insektenarten.

 weiterlesen

RWJ 02/2018: KJS Mönchengladbach

Jagdhornbläser bereichern Weihnachtsdorf

Seit mehreren Jahren begleitet das Jagdhornbläsercorps Mönchengladbach die Heilige Messe für die Schausteller am 2. Adventssonntag im Weihnachtsdorf auf dem Alten Markt in Mönchengladbach – auch 2017 wieder zur Freude vieler Besucher.

 weiterlesen

RWJ 02/2018: HR Welver (SO)

Ferienspaß für Nachwuchsjäger

Bereits zum fünften Mal nahmen die Jagdhornbläser des Hegerings Welver (SO) am Ferienspaßprogramm der Gemeinde teil – „Auf (Foto-)Pirsch!“ lautete 2017 das Motto. Dabei lernten 21 Kinder spielerisch etwas über Wald, Wild und Natur.

 weiterlesen

RWJ 02/2018: DEVA

Seminare für Wiederlader und Schießstandaufsichten

„Das Seminar zur Vermittlung der Sachkunde für verantwortliche Aufsichtspersonen auf Schießstätten“ wendet sich an Jäger, die von ihrer KJS beauftragt werden sollen, als verantwortliche Aufsicht auf Schießständen tätig zu werden.

 weiterlesen

RWJ 02/2018: KJS Warendorf

206 Termine der Rollenden Waldschule im Jahr

Fast täglich ist Martin Sievers mittlerweile mit seinem Geländewagen und dem Anhänger der Rollenden Waldschule im Einsatz in Kindertagesstätten, Schulen, Seniorenheimen, bei Stadtfesten und sogar Kindergeburtstagen.

 weiterlesen

RWJ 02/2018: HR Metelen (ST)

Umweltministerin gratuliert zum Jubiläum

Am 14. Oktober feierte der Hegering sein 40-jähriges Bestehen. Auftakt bildete eine Hubertusmesse, die von den Jagdhornbläsern mit Unterstützung der Hörner des Blasorchesters musikalisch gestaltet worden war. Pastor Stapper hielt eine interessante Predigt über das Leben und den Werdegang des heiligen Hubertus, Schutzpatron der Jäger.

 weiterlesen

RWJ 01/2018: Bemerkenswerte Kooperation der Märkischen Jäger mit einer Krankenkasse

Natur-Erlebnis macht gesund

Wenn Schüler die Klasse während des Unterrichts verlassen müssen, ist meist was schiefgelaufen. Das genaue Gegenteil bietet das Projekt natürlich erleben, bei dem Schüler vier Tage Outdoor-Unterricht erleben dürfen – finanziert von der AOK NordWest und umgesetzt von der Waldschule der Märkischen Jäger.

 weiterlesen

RWJ 01/2018: Öffentlichkeitsarbeit der KJS Münster

Taiwan trifft auf Münster

Im Rahmen einer Reihe über Kulinarik in Deutschland berichteten taiwanesische Fernsehjournalisten über Niederwildjagd im Münsterland. Offenbar erstaunt und fasziniert es die Bewohner des kleinen Inselstaates, dass manch Deutscher sein Essen selbst erlegt– ein Bericht über eine nicht alltägliche Treibjagd in Münster-Handorf.

 weiterlesen

RWJ 01/2018: Hegering Altenbeken (PB)

Tagesziel bei Biotoppflege erreicht

Jäger bringen mit schwerem Gerät und unter professioneller Anleitung rund 50 Obstbäume auf dem Sommerberg in Form und trotzen dabei dem ostwestfälischen Schmuddelwetter.

 weiterlesen

RWJ 01/2018: HR Porta-Weserbogen (MI)

Jagdliche Öffentlichkeitsarbeit auf dem Weihnachtmarkt

Der wohl kleinste Weihnachtmarkt Deutschlands fand zum 3. Mal von Anfang Dezember bis Heiligabend in Porta Westfalica-Hausberge statt – bestehend aus nur einer Bude, die auf Initiative des Forum Hausberge, Arbeitskreis Attraktivität unter Federführung von Ortsheimatpfleger Herbert Wiese besorgt, errichtet und gemanagt wurde.

 weiterlesen

RWJ 01/2018: Falkner diskutieren mit Abgeordnetem

Lehrreiche Beize

Im November wurden junge Habichte und Wüstenbussarde in mehreren Gruppen in Reviere in Ahlen-Dolberg und Münster-Wolbeck geschickt.

 weiterlesen

RWJ 01/2018: Ausschreibung

Landeshegeschau 2018

Zum Landesjägertag (9. Juni, Köln) stellt wieder eine Landeshegeschau (Jagdjahre 2015-18 ) heimische Wildarten und ihre Lebensräume in NRW dar.

 weiterlesen

RWJ 01/2018: 17. März in Recklinghausen

Lernort Natur-Seminar für Einsteiger

Erster Einsatz allein im Wald und auf dem Flur – um den sich ändernden Rahmenbedingungen gerecht zu werden und den Schulungsbedarf der ehrenamtlichen Mitarbeiter bei den über 50 Rollenden und Stationären Waldschulen in NRW zu decken, bietet der LJV mit Refe rentin Sigrid Ruß (LN-Landesobfrau) kostenlose Seminare für Lernort-Natur-Einsteiger an.

 weiterlesen

RWJ 12/2017: Hegering Wesel

Informationen am Wegesrand

Auf dem Landesjägertag wurde der Hegering Vlotho (HF) mit dem Biotophegepreis 2017 geehrt. Insgesamt haben sich vier Projekte für die Auszeichnung beworben. Im Rahmen einer kleinen Serie stellen wir die verschiedenen Initiativen vor. Das Projekt des Hegerings Wesel informiert Naturnutzer entlang der bei Radfahrern beliebten Römer-Lippe-Route über Wald und Wild.

 weiterlesen

RWJ 12/17: Brillen-Unikate aus nachwachsenden Rohstoffen

Den Lebenshirsch immer vor Augen …

Am Niederrhein verbindet ein passionierter Jäger seine Leidenschaft auf ungewöhnliche Weise mit seinem Beruf – der Augenoptiker fertigt aus Hirschhorn und Holz exklusive Brillen-Unikate. Wir haben ihn besucht.

 weiterlesen

RWJ 11/2017: Moser-Jagdschmuck

Tradition trifft Moderne

Neben dem Hirschgeweih sind Grandeln die Relikte, die Jagderlebnisse unvergessen machen – in feiner Handarbeit verarbeitet Hans-Peter Moser sie zu Schmuckstücken, die man zu jeder Garderobe tragen kann.

 weiterlesen

RWJ 11/2017: Das Ende der Gebietskulisse

Fuchsjagd wird am Kunstbau in ganz NRW wieder erlaubt!

Im Juli 2015 wurde die Jagd auf Füchse im Kunstbau lediglich innerhalb einer sog. Gebietskulisse erlaubt. Nach Neubewertung der Situation kommt die Forschungsstelle für Jagdkunde und Wildschadenverhütung (FJW) zum Ergebnis, die Gebiets- kulisse zum Schutz der Tierwelt auf das gesamte Landesgebiet (außer befriedete Bezirke) auszuweiten.

 weiterlesen

RWJ 10/2017: Woran man denken sollte – als Jagdleiter „und“ Teilnehmer

Kleiner Jagd-Knigge

Nun startet bald wieder die Saison der Ernte-, Treib- und Drückjagden, für viele Jäger sind diese spannenden Stunden mit guten Freunden der Höhepunkt im Jahr. Doch nicht nur die Beständer und Jagdleiter sind für einen reibungslosen, harmonischen Ablauf von Gesellschaftsjagden verantwortlich.

 weiterlesen

RWJ 10/2017: Tag der Jagd

Ein Fest für die ganze Familie

Auf der Landesgartenschau überzeugen die Paderborner Jäger mit Hörnerklang, Wildbret, Hunden und Falken – ein schönes Beispiel für erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit in der Mitte der Gesellschaft.

 weiterlesen

RWJ 10/2017: HR Ascheberg (COE)

Wikinger als Landschaftspfleger

In Davensberg werden Hochwasserschutz, Naherholung und Naturschutz auf hervorragende Art und Weise vereint. Die „Deipen Wiese“ ist zur Bachaue des Emmerbachs geworden und bietet Lebensraum für viele Pflanzen und Tiere. Das Projekt wird vom Hegering mit Hilfe einer besonderen Truppe betreut.

 weiterlesen

RWJ 10/2017: KJS Düren

Revierübergreifende Krähenjagd bringt Erfolg

Die Jagdausübung auf Rabenkrähen ist aufwendig und erfordert ein hohes Maß an Disziplin, Erfahrung und Können. Jungkrähen lassen sich noch einigermaßen einfach bejagen, Altkrähen hingegen bestafen jeden kleinen Fehler.

 weiterlesen

RWJ 10/2017: HR Rietberg (GT)

Tonnenweise Müll aus Wald und Flur gefischt

Alle vier Jahre findet um Rietberg (GT) eine große Flursäuberungsaktion statt. Zum siebten Mal hat der Hegering in Kooperation mit dem städtischen Umweltamt eine flächendeckende Müllsammelaktion verantwortlich organisiert.

 weiterlesen

RWJ 10/2017: Praktisch, preiswert, schnell gebaut

Der OWL-Drückjagdbock

Auf der Landesgartenschau überzeugen die Paderborner Jäger mit Hörnerklang, Wildbret, Hunden und Falken – ein schönes Beispiel für erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit in der Mitte der Gesellschaft.

 weiterlesen

RWJ 10/2017: HR Rietberg (GT)

Fortbildung mit Flinten-Profi

Der HR Warburg (HX) organisierte ein Seminar mit dem renommierten Schießtrainer Christian Schulte. An zwei Tagen erläuterte er Grundlagen zur Körperhaltung, dem Schießen mit einem oder beiden geöffneten Augen und zur Handhabung der Waffe bei unterschiedlichen Körpertypen.

 weiterlesen

RWJ 10/2017: 13. – 15. Oktober in Ellingen (Nürnberg)

Jagdausstellung, Brauchtum und Kultur

Der Veranstalter spricht selbstbewusst von Deutschlands schönster Jagdmesse, tatsächlich erfreuen sich die Internationalen Jagd- und Fischereitage in Ellingen eines stetig steigenden Interesses von Ausstellern und Besuchern.

 weiterlesen

RWJ 10/2017: 5. November

4. Erkelenzer Jäger-Flohmarkt

Der HR Erkelenz I (HS) veranstaltet am Sonntag, 5. November, von 10 bis 17 Uhr auf Haus Hohenbusch in Erkelenz-Hetzerath den vierten Erkelenzer Jäger-Flohmarkt.

 weiterlesen

RWJ 09/2017: Kampf dem Unfalltod im Münsterland

Neue Reflektoren gegen Wildunfälle

Auf der Kreisstraße 40 zwischen Rinkerode (WAF) und Davensberg (COE) kommt es immer wieder zu Unfällen mit Rehen, Damwild und Sauen, jährlich verenden dort etwa 30 Stücke auf der Straße. Um die Wildunfallzahlen zu reduzieren, setzt Revierpächter Klaus Frölich auf ein ganzes Bündel an Maßnahmen.

 weiterlesen

RWJ 09/2017: HR Porta Westfalica (MI)

Eifrige Häuslebauer

dt nisthilfen 1 id50098

Die Mitglieder des Hegerings bauten Nistkästen für ihre Reviere. Unterstützt wurden sie von lokalen Unternehmen. Der Erlös geht u. a. an die Werkstätten der Diakonie.

In Neesen, einem Ortsteil von Porta-Westfalica (MI), wurde Ende Juli fleißig gehämmert und gebohrt – Hegeringmitglieder fertigten 100 Nistkästen für Kohl-, Blaumeisen und Halbhöhlenbrüter wie Haus- und Gartenrotschwanz.

RWJ 09/2017: Lernort Natur-Koffer übergeben

Glückauf, der Jäger kommt

Der HR Wattenscheid (BO) übergab den Schülern der Glückaufschule im Ortsteil Heide einen Lernort-Natur- Koffer für den Unterricht im Wert von 480 €.

Aus dem RWJ

Kleines Jubiläum für Bonner Greifvogel-Freunde

Franz-Josef Becker ist seit 50 Jahren Jäger, Falkner und Mitglied im HR Bonn-Beuel, seit 20 Jahren betreibt er mit Rosemarie Neyer eine kleine Greifvogel-Auffangstation, die verletzte und junge Greifvögel aufnimmt, die Tierrettung, Feuerwehr, Polizei oder Privatpersonen anliefern.

 weiterlesen

RWJ 08/2017: Gefahr erkannt – Gefahr gebannt

Erntejagden sicherer machen

Erntejagden an Getreide, Raps und Mais sind nötig, aber sehr gefährlich. Um sich dafür besser auszustatten, bietet der LJV seinen Mitgliedern wieder einen besonderen Service – Sicherheit und Unversehrtheit jedes Teilnehmers sind wichtiger als alles andere !

 weiterlesen

RWJ 08/2017: Bundesjägertag

Neue Grundsatzposition Jagd

Rund 250 Delegierte beschlossen auf dem Bundesjägertag in Rostock-Warnemünde Ende Juni einstimmig eine umfassende „Grundsatzposition Jagd“. Sie befasst sich mit grundlegenden Fragen wie dem Verhältnis von Jagd zu Tierschutz, Eigentum, Ausbildung, traditionellen Grundlagen der Jagd und Einzelfragen wie dem Umgang mit invasiven Arten, Jagdhunden und Wildschäden.

 weiterlesen

RWJ 08/2017: Gänsejagd am Campingplatz

Wenn ein Gefallen den Jagdschein gefährdet

Für ein großes Medien-Echo sorgte Mitte Juli ein Vorfall bei Lengerich (ST) im nördlichen Münsterland. Wegen extremer Verkotung seiner Liegewiesen durch Kanadagänse hatte der Betreiber eines Campingplatzes einige Jäger „um Hilfe gebeten“.

 weiterlesen

RWJ 08/2017: Förderkreis Lernort Natur OWL

Vorsitzender gesucht

Trotz intensiver Werbung aller Kreisjägerschaften in Ostwestfalen-Lippe fand sich bisher kein neuer Vorsitzender für den Förderkreis Lernort Natur OWL.

 weiterlesen

RWJ 08/2017: KJS Lippe

Neues Jagd- und Schießkino im Extertal

Die Jagdschützen und Jäger Ulrich Kindsgrab und Günter Kamp eröffneten im Extertal das jagdliche Simulationsschießkino „Treff + Punkt“.

 weiterlesen

RWJ 08/2017: Landesgartenschau Bad Lippspringe

Paderborner Jäger mit interaktivem Umweltschutz-Teleskop

Mit einer topmodernen Präsentation bereichern Jäger die Landesgartenschau in Bad Lippspringe. Auf einer Anhöhe errichtete die KJS Paderborn ein teleskopartiges Bauwerk mit einer attraktiven und naturnahen Optik. In dem Pavillon stehen Jagd, Natur sowie Umwelt- und Artenschutz im Blickpunkt, spielerische und interaktive Elemente machen den Beitrag zum echten Erlebnis.

 weiterlesen

RWJ 08/2017: Münsterland-Jäger in den Niederlanden

Wie Rebhuhn-Hege funktionieren kann

In den Niederlanden wird ebenso wie in NRW intensive Landwirtschaft betrieben. Trotzdem steigen dort in einigen Regionen die Niederwildbesätze. Welche Maßnahmen Erfolg versprechen, sahen sich Borkener Jäger in Aalten an.

 weiterlesen

RWJ 07/2017: Ehrungen in Gütersloh

LJV-Gold für verdiente Mitglieder

Auf dem Landesjägertag in Gütersloh zeichnete LJV-Präsident Ralph Müller-Schallenberg sechs verdiente Mitglieder für jahrelanges ehrenamtliches Engagement mit der goldenen LJV-Nadel aus.

 weiterlesen

RWJ 07/2017: Kreis Coesfeld

Schwarzer Kapitalbock

coe-bock 2 id45081

Dieser wirklich außergewöhn­liche schwarze Bock kam bei einem Abendansitz Mitte Juni im westlichen Münsterland zur Strecke. Seine Schulter­montage dürfte auf der nächsten Landeshegeschau für Gesprächsstoff sorgen …

Mitte Juni kam im westlichen Münsterland ein Bock zur Strecke, wie es ihn wohl nur alle paar Jahrzehnte einmal zu bestaunen gibt.

RWJ 07/2017: Leserbrief

Fern der Wirklichkeit

sauen r. bernhardt id41188

Der nordrhein-westfälische Sonderweg zur Bejagung der Überläufer wird nach wie vor unter Schwarzwildjägern heftig diskutiert. Auch auf der LJV-Mitgliederversammlung in Gütersloh wurde die LJV-Spitze aufgefordert, sich erneut damit auseinanderzusetzen.

Trotz einer stetig steigenden Population in vielen Bereichen in NRW wird am Lüneburger Modell festgehalten. Im Rheinisch-Bergischen und Oberbergischen Kreis hatten wir im letzten Jagdjahr Reviere mit Wildschäden von über 10 €/ha. In diesem Jahr sind die Bestände aufgrund der Vollmast noch einmal drastisch angestiegen, praktisch jede Bache in einer Rotte führt Frischlinge.

RWJ 07/2017: KJS Höxter

Fröhlich-erfolgreiches Damen-Training

Bereits zum zweiten Mal trafen sich jagende Damen der KJS Höxter zu einem exklusiven Schießen mit Flintentrainer Wilmut Kubinsky, um sich den Feinschliff für das Waidwerk auf Fasan und Hase am Trap- und Skeet-Stand zu holen.

 weiterlesen

RWJ 07/2017: KJS Lippe

Neuer Lernort-Natur-Anhänger in Betrieb

Gute Dinge brauchen manchmal etwas mehr Zeit, wie der Umbau des Lernort Natur-Anhängers der KJS Lippe. Umso mehr freute sich Obmann Wilfried Meier, den Anhänger vorstellen zu können.

 weiterlesen

RWJ 07/2017: HR Werdohl-Neuenrade (MK)

Junge Jagdhornbläser mit Elan am Werk

Im Januar 2016 gründete HL Jörg Sommer (r.) im HR Werdohl-Neuenrade (MK) eine Jungbläsergruppe. Die jungen Bläser sind zwischen 13 und 17 Jahre alt. Sie treffen sich jede Woche auf dem Hof von Frank Bossong, der spontan ein renoviertes Nebengebäude kostenlos zur Verfügung stellte.

 weiterlesen

RWJ 07/2017: Jagdpokal der Volksbank PB-HX-DT

Wilhelm Pivit in Krentrup nicht zu schlagen

Zum 17. Jagdpokal hatte die Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold gemeinsam mit den KJS Paderborn, Höxter und Lippe auf die Schießanlage Krentrup eingeladen. Geschossen wurde in vier Klassen sitzend aufgelegt mit der Büchse die 10er Volksbank-Ringscheibe auf 100 m und mit der Kurzwaffet.

 weiterlesen

RWJ 07/2017: HR Willebadessen (HX)

OWL-Jäger werten Landschaft auf

Der HR Willebadessen sorgt seit vielen Jahren für die ökologische Aufwertung der Landschaft und übernimmt damit große Gesamtverantwortung für den Erhalt der Natur.

 weiterlesen

RWJ 07/2017: Gelungene Öffentlichkeitsarbeit

Morgenansitz im Siegerland erfreut Kinder und Jugendliche

Ende Mai luden Siegerländer Jäger aus Irmgarteichen-Helgersdorf mit dem Vorstand der Jagdgenossenschaft Kinder und Jugendlichen aus beiden Dörfern im Alter zwischen sieben und 15 Jahren dazu ein, den Tagesanbruch im Wald zu erleben.

 weiterlesen

RWJ 06/2017: Hochwertige Hilgsmittel für Waldschulen vorgestellt

Liebevolle Malbücher

Die Jäger in Emsdetten (ST) setzen sich schon seit den achtziger Jahren für die Förderung des Naturinteresses von Kindern und Jugendlichen ein. Dieses langjährige Engagement führte nun zu einer beachtenswerten Malbuch-Initiative, die sich für Lernort-Natur-Aktivitäten auch anderswo anbietet.

 weiterlesen

RWJ 06/2017: 25. Juni in Marienfeld (GT)

Familientag Jagd & Natur

Am 25. Juni findet im Klosterhof Marienfeld (GT) der Familientag „Jagd & Natur“ mit Gottesdienst unter freiem Himmel statt. Die Hegeringe Halle und Harsewinkel laden ein zu einem spannenden Tag rund um das heimische Wild. Das Ereignis startet um 10.30 Uhr mit dem Gottesdienst mit Dechant Wim Wigger unter musikalischer Gestaltung der Harsewinkeler Es-Hornbläser. Das mehrfach preisgekrönte Bläsercorps wird dem Gottesdienst eine außergewöhnlich feierliche Atmosphäre verleihen.

 weiterlesen

RWJ 06/2017:Nationale Rallye-Qualifikation gewonnen

Erfolgreiche Lipper Jäger beim „Spirit of Amarok“

Zum ersten Mal in der Geschichte geht auch Deutschland bei der „Spirit of Amarok“ in Südafrika mit an den Start.

 weiterlesen

RWJ 06/2017: HG Haardt/Haardtvorland (RE)

Damwild-Abschüsse nicht ausreichend

Auf der Jahreshauptversammlung in Marl diskutierte die Hegegemeinschaft Haardt/Haardvorland über geringe Abschusszahlen beim Damwild. Dazu referierte Wildmeister Peter Markett über effektive Sauen-Bejagung.

 weiterlesen

RWJ 05/2017: Jugendsozialarbeit in Siegen

Wildwarn-Reflektoren für den guten Zweck

Wer Jugendliche in einem Sozialprojekt sinnvoll beschäftigen will, braucht immer wieder neue Aufgaben – in einer Siegener Jugendeinrichtung fertigt der Werkpädagoge und Jäger Stephan Lowag Wildwarn-Reflektoren.

 weiterlesen

RWJ 05/2017: Zum Tod von Prof. Dr. Fritz Kemper

Großer Mediziner und leidenschaftlicher Jäger

Prof. Dr. med. Dr. h. c. mult. Fritz H. Kemper, langjähriger Hochschullehrer der Universität Münster und bis ins hohe Alter wissenschaftlich und publizistisch aktiv, war ein renommierter Toxikologe.

 weiterlesen

RWJ 05/2017: HR Bad Salzuflen (LIP)

Jäger unterstützen Grünes Klassenzimmer

Im „Grünen Klassenzimmer“ von Bad Salzuflen sind Kindergartenkinder, Grund- und Realschüler der Natur auf der Spur. Auf dem rund 4.000 m2 großen Areal am Schulzentrum Aspe gibts eine Menge zu entdecken – von einem Teich über ein Insektenhotel, von Blumenbeeten, Obstbäumen bis hin zu Bienenvölkern und einer groß angelegten Benjeshecke.

 weiterlesen

RWJ 05/2017: HR Bielefeld-Ost

Ein Anhänger voller Müll

17 Mitglieder des HR Bielefeld-Ost beteiligten sich Ende März zur Müllsammelaktion in vier Revieren. Ausgangspunkt war Gut Eckendorf. Bei bestem Wetter und mit großer Motivation wurde Müll und Abfall von Straßenrändern und aus Waldgebieten eingesammelt.

 weiterlesen

RWJ 05/2017: HR Kalletal (LIP)

Lipper Jäger erhalten Wildblumenfläche

Wie jedes Jahr führten Jäger des HR Kalletal auch im Januar und Februar 2017 Naturschutzmaßnahmen durch. So wurden mit Eigenmitteln Hecken geschnitten und Bäume an Streuobstwiesen gepflegt. Außerdem reinigte man Nistkästen und führte in Abstimmung mit dem Umweltamt des Kreises Lippe in Tiefental eine Gehölzschnittmaßnahme durch.

 weiterlesen

RWJ 05/2017: Leserbrief

Hunderte Wölfe?

Zum Leserbrief: Den Wolf willkommen heißen, RWJ 3/17

Als die letzten Wölfe in NRW ausgerottet waren (um 1850), war die Bevölkerungsdichte in Deutschland weniger als die Hälfte von heute. Autos gabs noch nicht (heute 65 Mio.) und niemand ging in den Wald, um seine Freizeit dort zu verbringen. Heute sind besonders an Wochenenden viele Menschen im Wald unterwegs, naturbelassene große Urwälder ohne Zutritt gibts auch nicht mehr (komplette Karpaten: 190 000 km2 fast unberührte Natur).

RWJ 04/2017: Kreisjägerschaft Höxter

Lupus ante portas

kjt höxter 1 id35323

Gregor Klar (LJV), Carl-Ferdinand Frhr. v. Lüninck (Waldbesitzer), MR Walter Schmitz (Umweltministerium), Matthias Kruse (Moderator/RWJ), Referent Eckhard Fuhr, Carsten Otte (Bezirks­konferenz Naturschutz) und Ortrun Humpert (Schafzuchtverband NRW) diskutierten auf Einladung von Britta v. Weichs (KJS HX/v.l.) über den Wolf und seine Perspektive in NRW.

Seit die Trophäenschau keine Pflicht mehr ist, findet in Brakel ein Kreisjägertag mit vielen Angeboten statt. In diesem Jahr stand eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion zur Rückkehr des Wolfs auf der Tagesordnung.

RWJ 04/2017: Leserbrief Zu WhatsApp-Jäger-Gruppen

Digitale Schüsse ins Gebüsch

Wahrscheinlich haben die meisten von uns eine WhatsApp Jagd-Gruppe. Da werden Ansitze angekündigt, Anblicke gepostet, Aufgaben verteilt und lustige Videos gepostet – nützlich und auch unterhaltsam.

RWJ 04/2017: Leserbrief

Nicht auf Ideologen hören

Zum Leserbrief „Den Wolf willkommen heißen“, RWJ 03/17

Aus den Ausführungen des Autors schließe ich, dass er weder eine Freilandtierhaltung betreibt noch Pächter eines Revieres ist – insofern also von der Rückkehr des Wolfes nicht persönlich betroffen sein wird, zumindest nicht pekuniär.

RWJ 04/2017: HR Everswinkel (WAF)

Gemeinsame Müllaktion von Jägern und Landwirten

Weil unsensible Menschen offenbar nicht weniger werden, entsorgt der HR Everswinkel Jahr für Jahr tonnenweise Müll aus der Landschaft. Am Ende der Biotopsäuberungsaktion 2017 fanden sich etwa acht Kubikmeter Müll in Containern, die die Gemeinde extra dafür aufstellen ließ.

 weiterlesen

RWJ 04/2017: HR Bad Lippspringe (PB)

Hochstift-Jäger stiften 210 Nistkästen

Den spürbaren Rückgang der Singvögel nahmen 180 Jäger des HR Bad Lippspringe/Marienloh zum Anlass, den Singvogelschutz zu intensivieren – und brachten in den Revieren 210 Nistkästen an geeigneten Stellen an !

 weiterlesen

RWJ 03/2017: Die naturalistischen Tier-Plastiken Vera Lwowskis

Ein Leben für die Kunst

Ihr gesamtes künstlerisches Leben hat die rheinische Bildhauerin Vera Lwowski der Tierwelt gewidmet. Nun, da sie auf ihren 94. Geburtstag zugeht, ist es ein wenig ruhiger um sie geworden.

 weiterlesen

RWJ 03/2017: Erinnerung

Revierinhaber-Umfrage zur Situation von Feldhase und Fasan in NRW

Feldhase und Fasan sind die wichtigsten Niederwildarten in unseren Feldrevieren. Die Jagdstrecken beider Wildarten gehen seit einigen Jahren besorgniserregend zurück. Es ist wichtig, neben den Jagdstrecken bei den im Land NRW flächendeckend präsenten Jägern konkrete Informationen zu einigen Aspekten und ein Meinungsbild zu den Begleitumständen in Erfahrung zu bringen, die für die Situation von Hase und Fasan von Bedeutung sein können.

 weiterlesen

RWJ 03/2017: RWJ vor Ort

Fuchs- und Waschbärjagd unterm Desenberg

fuchsjagd beverungen 1 id33248

Die Fuchswoche endete mit einem traditionellen Streckelegen und anschließendem geselligen Schüsseltreiben.

Nach zwei Jahren der Abstinenz organisierten die Hegeringe Beverungen und Borgentreich (Kreis Höxter) vom 4. bis 11. Februar wieder eine gemeinsame Fuchswoche.

RWJ 03/2017: Junge Jäger der KJS Remscheid

Passionierter Mondansitz im Schnee

junge jäger remscheid id32693

Verdienter Lohn: Der Ansitz der Jungjäger bei Schnee und Kälte wurde mit einer ansehnlichen Strecke belohnt.

Aus der Kreisgruppe Remscheid verabredeten sich Mitte Januar sieben Junge Jäger, um bei bestem Schnee und Mond auf Sauen, Rehwild und Füchse anzusitzen.

RWJ 03/2017: Märkische Kreisjägerschaft

Anschuss-Seminar im Jungjäger-Kurs

Der Nachsuchenführer für den Märkischen Kreis, Christof Schäfer, bietet seit drei Jahren für alle vier Jungjägerkurse im Märkischen Kreis (Lüdenscheid, Herscheid, Menden, Iserlohn) ein Anschuss-Seminar durch. Dieses wurde auch im vergangenen Jahr angeboten.

 weiterlesen

RWJ 03/2017: Medien

Jäger im WDR-Rundfunkrat vertreten

Seit Dezember 2016 ist der LJV NRW mit einem Sitz im WDRRundfunkrat vertreten. Auch auf diese Weise kommt die zunehmende Bedeutung von Jagd und Jägern für die Gesellschaft zum Ausdruck.

 weiterlesen

RWJ 03/2017: HR Rinkerode (WAF)

Drückjagdwochende der Jagdhornbläser

drückjagd rinkerode id32690

Bei herrlichem Wetter verlebten die Jagdhornbläser aus Rinkerode ein geselliges Drückjagdwochenende im Westerwald. Foto: I. Meyer

Zum fünften Mal machten sich die Jagdhornbläser des Hegerings Rinkerode in den Westerwald auf, um im Forstamt Neuhäusel an einer Drückjagd teilzunehmen.

RWJ 03/2017: HR Everswinkel (WAF)

Raubwildbejagung fürs Niederwild

fuchsbejagung everswinkel 17 id32689

Jagdhornbläser beim Strecke­legen auf Hof Deckenbrock (v. l. Lars Thiemann, Martin Gerdemann, ­August Austermann, Marcel ­Kortenjan, Klaus-Dieter Turudija, Reinhold Rottmann) Foto: G. Heitmann

In der Zeit vom 7. bis zum 14.1.2017 fand die Fuchsbejagung des Hegerings Everswinkel statt. Ingesamt wurden elf Füchse, fünf Marder und ein Iltis erlegt.

RWJ 03/2017: Leserbrief

Den Wolf willkommen heißen

Sehr geehrte Damen und Herren,

(…) ich werde den Verdacht nicht los, dass sich die Sichtweite (…) bezüglich der Wiedereinwanderung des Wolfes in unseren Breiten auf evtl. Einschränkungen der Strecken in (…) unseren Pachtrevieren beschränkt. Wenn das so ist, müssen wir etwas an unseren Bejagungsmöglichkeiten ändern.

RWJ 03/2017: Leserbrief

Schalldämpfer auf Jagdwaffen

Liebe Jägerinnen, liebe Jäger,

man hat sich daran gewöhnt, dass die Printmedien in einer Art Symbiose mit den Herstellern leben, deren Produkte sie zum Thema haben. Schließlich kann der kundige Leser auch Werbeprospekten wichtige Informationen entnehmen.

RWJ 02/2017: Online-Petition gegen Fuchsjagd

Oberbergische Jäger kontern Pseudo-Vorwürfe

Viele Hegeringe organisieren im Winter sog. Fuchswochen. Gegen eine solche Aktion der Hegeringe Hückeswagen und Wipperfürth (GM) wurde eine Petition gestartet – die online und in den Medien für einigen Wirbel sorgte.

 weiterlesen

RWJ 01/2017: Oberste Jagdbehörde

Erläuterungen der Forschungsstelle

Die Strecke beim Schwarzwild stieg nach den Auswirkungen des anhaltend strengen Winters 2012/13, der sich auch auf die Strecke 2013/14 mit 22 350 auswirkte, kontinuierlich. Mit 34 474 Stück im Jagdjahr 2015/16 liegt sie in der Größenordnung der oberen Werte des vergangenen Jahrzehntes.

 weiterlesen

RWJ 01/2017: RWJ vor Ort

Externsteine mal anders

Der Familiennachmittag 2016 des HR Altenbeken führte zu den Externsteinen. Die monumentale Felsengruppe ist eines der bemerkenswertesten Natur- und Kulturdenkmäler Mitteleuropas und liegt im gleichnamigen Naturschutzgebiet.

 weiterlesen

RWJ 01/2017: RWJ vor Ort

12 neue Wohnungen für Steinkäuze und Schleiereulen

Seit mehr als 10 Jahren betreut der Hegering Atteln ein Feuchtbiotop im südlichen Kreis Paderborn, viele Stunden investierten die Aktivisten (meist mit eigenem Gerät) in die Pflege von Kopfweiden oder das Freihalten besonderer Flächen.

 weiterlesen

Aus RWJ 01/2017

Seltenes Jagderlebnis

Perückenböcke stellen eine seltene Laune der Natur dar. Für viele Jäger sind die abnormen, unverfegten Gehörne eine begehrte Jagdtrophäe – und Erinnerung an ein besonderes Erlebnis im Revier.

 weiterlesen

Archiv

Weitere Artikel zu "Verschiedenes" finden Sie in unserem Archiv.

 

Zum Archiv

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.