Seite 1

RWJ 08/2017: KJS Lippe

Neues Jagd- und Schießkino im Extertal

Die Jagdschützen und Jäger Ulrich Kindsgrab und Günter Kamp eröffneten im Extertal das jagdliche Simulationsschießkino „Treff + Punkt“.

kg dt rr detmold schießstand ext id44050

Die Betreiber Ulrich Kindsgrab und Günter Kamp freuen sich auf das Training mit interessierten Jägern im Extertal.

Ob Profi oder Anfänger, Sport- oder Jagdschütze, in der Gruppe oder allein – der Weg ins schöne Extertal lohnt sich für alle, die Spaß am Schießen haben und ihre Schießfähigkeiten verbessern möchten, jetzt erst recht. Denn dort findet sich ab sofort ein Indoor-3D-Jagdsimulationsschießkino. Gemütlich Räume laden zur Geselligkeit, während die Schützen ihre Schießfähigkeiten verbessern. Sehr nah an der Realität kann mit Büchse und Flinte geübt werden.

 

Man sollte die Waffen mitbringen, die man auch zur Jagd benutzt, denn so prägt sich das Erlernte besser ein. Munition kann man getrost zu Hause lassen – zum Training kommt unter den Lauf der lediglich mit Pufferpatronen geladenen Waffen eine Kamera. Zur Berechnung der Ballistik für verschiedene Entfernungen wird das Kaliber in den Computer eingegeben. Anschließend wird die Waffe kalibriert und nach einem Probeschuss kann’s losgehen. Auf eine 3 m entfernte Leinwand (3 x 6,50 m) werden Jagd- oder Schießstandszenen gespielt. Dabei lassen sich verschiedene Schwierigkeitsgrade, Wildarten und Landschaften einstellen.

 

kg dt rr detmold schießstand ext 2 id44049

Zwar ohne scharfe Munition, dafür aber mit der eigenen Waffe kann man seine Schießfertigkeit computergestützt verbessern.

Auch der laufende Keiler lässt sich in verschiedenen Geschwindigkeiten und Entfernungen simulieren. Der Lern- und Übungseffekt ist besonders gut wegen der vorhandenen Diagnoseanzeige. Im Gegensatz zu normalen Kinos, die nach dem Schuss nur kurz den Treffer anzeigen, werden alle relevanten Details (Schwingen der Waffe, Punkt des Abkommens, Trefferlage) aufgezeichnet. Mithilfe dieser Diagnoseanzeige erkennt man seine Fehler und kann sie im Revier und auf dem Schießstand abstellen. Beim Schrotschießen wird deutlich, wie die Deckung der Schrotgarbe auf verschiedene Entfernungen wirkt.

 

Der Besuch im „Treff + Punkt“ ist eine lehrreiche Übung, bei der keine teure Jagdmunition verschossen werden muss. Die Inhaber Ulrich Kindsgrab und Günter Kamp sehen ihr Kino nicht als Konkurrenz, sondern als sinnvolle Ergänzung zu konventionellen Schießständen – der echte Schuss mit scharfer Munition müsse weiter intensiv geübt werden.

 

Bahnhofstr. 4,

32699 Extertal,

Tel. 0 52 62/9 93 34 10,

www.schiesskino-extertal.de,

E-Mail: treffpunkt@schiesskino-extertal.de


Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.