Seite 1

RWJ 07/2016: KJS Lippe

Kalletaler Jäger pflanzen weitere 163 Obstbäume

Auch dieses Jahr führten Jäger des HR Kalletal (LIP) eine jährliche Frühjahrspflanzung durch. Bei dieser Hegemaßnahme kommen vornehmlich alte Obstbaumsorten zum Einsatz, um die Landschaft ökologisch aufzuwerten.

RR_Detmold_Rehkitz_gefunden_Juni_2016_e2.jpg

v.l. Johannes Böke (Jäger), Hegeringleiter Eike Stock und Ralf Eikermann (Baumschule Eikermann)

Die Pflanzaktion auf Hegeringebene wird mittlerweile seit ca. 20 Jahren durchgeführt. Anfänglich zogen die Jäger die Obstbäume ausschließlich selber, wobei sich Hegeringleiter Eike Stock mit fundiertem Fachwissen über alte heimische Obstsorten besonders engagierte. Seit 2011 unterstützt die Baumschule Eikermann aus Kalletal-Selsen die Aktion. Ralf Eikermann stellt dazu kostengünstig Hochstämme alter Sorten wie Paderborner Seidenhemdchen, Extertaler und Kaiser Wilhelm zur Verfügung. Erstmals wurden dieses Jahr auch einige Maronen (Esskastanien) gepflanzt.

 

Die Jäger hoffen, in den nächsten Jahren die magische Marke von 1 000 Bäumen zu knacken, was mit einem kleinen Fest gefeiert werden soll. Die Kalletaler Jäger bestreiten diese traditionelle Pflanzaktion komplett aus Eigenmitteln und mit Unterstützung der Baumschule. Ihr Dank gilt den vielen Grundstückseigentümern davon ein Großteil Kalletaler Landwirte und Kleinflächenbesitzer, die Grundstücke für die Pflanzung zur Verfügung stellen. Natürlich sind die Früchte der Bäume vordringlich für die heimische Tierwelt gedacht, doch sind hungrige Wanderer ausdrücklich eingeladen, sich im Herbst einen Apfel schmecken zu lassen. Wer Interesse hat, sich die Pflanzungen einmal vor Ort anzuschauen, kann sich gerne beim Kalletaler HL Eike Stock melden.

 

Andreas Hankemeier, stellv. HL

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.