Seite 1

RWJ 05/2017: HR Bad Salzuflen (LIP)

Jäger unterstützen Grünes Klassenzimmer

Im „Grünen Klassenzimmer“ von Bad Salzuflen sind Kindergartenkinder, Grund- und Realschüler der Natur auf der Spur. Auf dem rund 4.000 m2 großen Areal am Schulzentrum Aspe gibts eine Menge zu entdecken – von einem Teich über ein Insektenhotel, von Blumenbeeten, Obstbäumen bis hin zu Bienenvölkern und einer groß angelegten Benjeshecke.

rr detmold grünes klassenzimmer id38540

Ein Naschgarten entsteht – M. Lücking, T. Kloock, A. Meier und A. Wolf (HR Bad Salzuflen) pflanzten mit Konrektor A. Wolf und J. Buller, J. Löhr (v.), L. Banmann, N. Schenke, F. Becker (Schüler der 8. Klasse) und Lehrerin Silke Miesler (v. r.).

Gepflegt, erhalten und erweitert wird all das von den Schülern selbst – ein Projekt, das der HR Bad Salzuflen gerne unterstützt. „Unser Budget ist klein, umso mehr freuen wir uns über die tatkräftige Unterstützung der Jäger unserer Gemeinde“, begrüßte Andreas Wolf, Hauptinitiator des Projektes und Konrektor der Realschule Aspe, die Hilfe der örtlichen Jäger. So wurden kurzerhand mithilfe des Gartenbauunternehmens Höveler alte Baumstubben aus der Erde geholt, um Platz für einen Naschgarten zu machen. Mitglieder des Hegerings pflanzten mit Schülern und Lehrern Himbeeren, Johannis- und Jostabeeren.

 

Es soll aber nicht bei einer Aktion bleiben, der Hegering will das „Grüne Klassenzimmer“ langfristig unterstützen, da es Mitglieder gibt, die sich sehr für die Initiative „Lernort Natur“ einsetzen und in ganz Lippe unterwegs sind. Dieses vorbildliche Projekt passt hervorragend zu dieser Arbeit, da dabei Kindergartenkinder und Schüler Natur ganz direkt, eingebettet in den Schulalltag, erleben können. Alle Beteiligten wollen so in Zeiten multimedialer Reizüberflutung und Naturentfremdung ein wichtiges Zeichen setzen.

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.