Seite 1

RWJ 11/2016: Interessante Wildschaden-Exkursion

Junge Jäger aus Essen auf Tour im Sauerland

Jeder Jäger kennt Wild- und Verbissschäden – aber die wenigsten deren Auswirkungen für Forstwirte und damit einhergehende Maßnahmen. Um einmal auch diese Seite des Themas zu beleuchten, organisierten Junge Jäger aus Essen bei Forstwirt und Jäger Stefan Schulte- Brinker im Sauerland Mitte August eine Aktion.

jj-1

Besonders beeindruckte die jungen Ruhrgebietsjäger der enorme Aufwand, bevor ein schmucker Weihnachtsbaum schließlich vermarktet werden kann.

Nach dem morgendlichen Treffen gings mit drei Geländefahrzeugen in den rund 130 ha großen Bestand (gleichzeitig Eigenjagd von Stefan). In einer Weihnachtsbaum-Kultur wurden Maßnahmen zum Schutz vor Rehen erläutert. Dabei wurde schnell klar, warum ein gut gewachsener „Tannenbaum“ mittlerweile 50 € kostet und welche Arbeiten Jahr für Jahr nötig sind, bevor er geerntet werden kann. Auch der neue Bio-Trend wurde erläutert – und wann und wie der Beschnitt von Edeltannen erfolgt.

 

In einem anderen Bestandesteil konnte man Muffel-Schälschäden an Eschen begutachten. Nach einer kurzen Stärkung wurden einzelne Schritte einer Wiederaufforstung auf Kyrill-Flächen veranschaulicht. In einer 12 ha-Fichtenkultur konnte man eindrucksvoll sehen, welche Schäden Rotwild anrichtet und wie Holz durch die darauffolgende Fäule entwertet wird. Dabei wurde auch klar, warum dem Harvester-Einsatz mit enormer Bodenverdichtung manchmal doch die „gute alte“ Motorsäge vorzuziehen ist.

 

jj-2

Einmal nicht aus der Zeitung, sondern live vor Ort gabs im Sauerland Informationen über Waldschäden durch ausgewilderte Wisente.

Zum Schluss begutachten die Jungen Jäger aus dem Ruhrgebiet im „Fürstlichen“ von Sayn- Wittgenstein Schäden durch ausgewilderte Wisente in einem Buchenbestand. Nach der Rückkehr zum Hof ließ man die interessanten Eindrücke Revue passieren und diskutierte angeregt weiter. Am beeindruckendsten waren für alle die nötigen Arbeitsschritte, um eine Nordmanntanne aufzuziehen. Abends wurde der Grill entzündet und der Tag am Lagerfeuer mit mehreren Horridos beendet !

 

Sebastian Vial, Tim Sommer Obleute für Junge Jäger der KJS Essen


Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.