Seite 1

RWJ 06/2015: Jäger-Silvester

Tolle Premiere in Leverkusen

Die Meinungen sind eindeutig – alle Teilnehmer des Jäger-Silvester- Schießens am 1. und 2. April sind sehr gut ins neue Jagdjahr gestartet – aber von Anfang an.

jaegersilvester 20160402 200118

Volles Haus bei der Siegerehrung des Jägersilvesterschießens.

Als die Idee entstand, ein Schießen ohne Leistungsdruck, Qualifikation und „harten“ Wettkampf, für Schützen, die einfach nur mal mitschießen und Spaß haben wollen, zu organisieren, ging die Planung los. Da es ja eine Premiere für den LJV war, ein solches Schießen zu veranstalten, wusste niemand, wie es angenommen werden würde. Also gab’s ursprünglich eine Zeitplanung mit 60 Schützen. Bereits nach drei Tagen stellte sich heraus, dass die Nachfrage deutlich größer war – am Ende nahmen 103 Schützen aller Klassen aus ganz NRW teil! Besonders freut uns, dass man nicht nur „übliche Verdächtige“ traf – viele Jungjäger und Schützen, die noch nie an einer Schießveranstaltung teilgenommen hatten, kamen nach Leverkusen.

 

Obs an Wetter, Ort, neuen Disziplinen oder der Verpflegung lag, blieb offen – eine solch ausgelassene und entspannte Stimmung herrschte jedenfalls bei kaum einem Schießen zuvor. Durch die gemischte Zusammenstellung der Rotten war es ein Miteinander. Routinierte Schützen schossen mit Anfängern und gaben dabei ihr Wissen weiter – einfach klasse! Unmöglich gewesen wäre die Veranstaltung ohne eine Vielzahl hoch motivierter Helfer in allen Belangen. Die Unterstützung untereinander und für die Veranstaltung war absolut beispielhaft und für die Zukunft weiter wünschenswert. Daher gilt der Dank stellvertretend für alle Christine und Reiner Schnabel für den großartigen Einsatz bei der Planung und der Durchführung des ersten Jägersilvesterschießens.

 

Mit dem letzten Schuss hatte die Kohle die passende Temperatur und die ausgehungerten Schützen machten sich über das Grillgut her – nicht bevor das ausgezeichnete Bläsercorps aus Leverkusen unter Leitung von Dirk Riedel das Signal dazu geblasen hatte. Nach freundlichen Grußworten des Vorsitzenden der Leverkusener Jäger Stefan Kelter und weiteren Stücken des Bläsercorps konnte die Siegerehrung beginnen.

 

Besonders geehrt wurden die drei besten Damen (1. Katja Ullrich, 2. Liesa Kohrsmeier, 3. Verena Alberding),

Jungjäger (1. Andreij Fritzler, 2. Peter Dünner, 3, Ralf Dohmen),

Junioren (1. Florian Elsenheimer, 2. Thomas Maaßen, 3. Benni Hirschelmann),

Altersklasse-Schützen (1. Alfred Dodenhöft, 2. Theo Weiß, 3. Christoph Bähr),

Senioren (1. Johannes Zingsheim, 2. Eugen Schäferhoff, 3. Klaus Flader)

und natürlich die Besten der offenen Klasse (1. Karl-Heinz Homann, 2. Alexander Sprick, 3. Christian Schulte).

Damit stand ebenfalls der Gesamtsieger Karl-Heinz Homann fest.

jaegersilvester img-20160401-wa0050

Ein besonderes Dankeschön sprach der stv. Landesobmann Jochen Thomas (r.) Christine und Reiner Schnabel für ihren außerordentlichen Einsatz bei Organisation und Durchführung aus.

Der Gewinner der roten Laterne Dr. Christian Lynker erhielt einen Pokal und einen Karton Munition zur Trainingsmotivation. Die besten Kugelschützen waren Erich Scholl, Alexander Sprick und Klaus Weinem. Die ersten drei Plätze der Flintenwertung belegen Karl-Heinz Homann vor Klaus Fischer und Thomas Maaßen. Mit der Kurzwaffe konnte sich Christian Schulte den dritten Platz sichern, ganz knapp hinter dem Zweitplatzierten Thomas Maaßen, aber alle standen hinter dem Sieger dieser Wertung Alexander Sprick.

 

Insgesamt traten 18 Mannschaften an:

Die jungen Wilden mit C. Schulte, A. Geier, B. Hirschelmann, S. Gausmann, O. Hirschelmann und K. Weinem belegten den dritten Platz, dicht hinter den

Oberbergern mit R. Müller, H.-W. Schmiauke, J. Lohenstein, A. Engelbert, A. Sprick und B. Steinhausen.

 

Nicht zu schlagen war die Mannschaft Speedy & Co. mit M. Spieth, T. Weiß, K.-H. Homann, P. Holthausen, A. Dodenhöft und E. Scholl.


jaegersilvester img-20160403-wa0001

Die Erstplatzierten der offenen Klasse Alexander Sprick, Karl-Heinz Homann und Christian Schulte (v. r.).

Wir feiern nächstes Jahr wieder Jäger- Silvester – am 31.3 und 1.4. 2017 auf der Schießanlage in Leverkusen, bis dahin wünsche ich allen LJV-Jagdschützen viel Erfolg bei den Bezirks- und Landesschießen. Denkt an unsere diesjährige Kurzwaffenaktion und kauft reichlich Lose, damit wir arbeiten können. Der einzige Lohn im Ehrenamt sind ausgebuchte Termine! Vielen Dank für Eure Unterstützung und vielen Dank für Eure Solidarität.

 

Jochen Thomas, stv. Landesschießobmann


Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.