Seite 1

RWJ 10/2016: DJV-Bundesmeisterschaft 2016

NRW-Damen top!

Anfang September trafen sich Jagdschützen aus ganz Deutschland in Liebenau (NS) zur Bundesmeisterschaft im jagdlichen Schießen, darunter natürlich auch wieder etliche Schützen aus NRW. Ganz vorne rangierten dabei unsere Damen, die ihren Traum vom Mannschaftstitel endlich wahr werden ließen.

bm-sieger-mannschaft-damen

Karolin Klar, Christiane Maaßen, Kristin Sendker-Behrens, Katja Ullrich, Verena Alberding und Michaela Scholle (v. l.) holten den Bundestitel der Damenmannschaft erstmals nach NRW !

Sie trugen damit ihren Teil zu den insgesamt 17 NRW-Platzierungen bei. Die erste Anekdote lieferte aber bereits das „Richterschießen“ vor dem eigentlichen Wettbewerb, bei dem die Büchse eines NRW-Teilnehmers mehr als die erlaubten 5 kg wog – ein Akkubohrer war schnell gefunden und im Nu glich der Schaft einem Schweizer Käse … Gleichwohl zeigte der Teilnehmer Humor und Nerven, gewann er doch mit der so völlig „wettbewerbskonform modifizierten“ Waffe das Richterschießen und sorgte in den folgenden Tagen für reichlich Gesprächsstoff!

 

Zwischendurch stand jedoch für alle Konzentration auf der Tagesordnung, um seine persönliche Bestleistung vom ersten bis zum letzten Schuss abzurufen. Dass unsere Schützen dazu in der Lage sind, zeigte sich bereits am Donnerstag in der Damenklasse. Nach zwei 3. Plätzen in den vergangenen Jahren setzte sich die Mannschaft auf Platz eins durch und holte erstmals den Bundestitel nach NRW! Kristin Sendker-Behrens (WAF) siegte auch in der Gesamtwertung und wurde 3. mit der Flinte. Bundesmeisterin mit der Kugel wurde Katja Ullrich (PB).

 

Am Freitag beendeten Junioren-, Senioren- und Altersklasse-Schützen den Wettbewerb. Dabei holten die Junioren Florian Elsenheimer (RE/Kombination) und Andreas Meyer zu Hölsen (LIP/Flinte) zwei weitere Bundestitel nach NRW, Florian Obst (HF) wurde 3. mit der Büchse. Die Mannschaft unserer „Youngsters“ stand zum Schluss als Vizemeister fest.

 

Auch in der Altersklasse konnte ein Bundesmeistertitel errungen werden –Karl-Heinz Schnelle (ML) trat als bester Flintenschütze ganz oben aufs Treppchen. Mit Hermann Overbeck (GT) belegte er zudem die Plätze zwei und drei der Kombination. Bei den Senioren erreichte die NRW-Mannschaft Platz zwei, dazu stand mit Herbert Meyerhans-Gülle (SO/3. Flinte) ein weiterer NRW-Schütze auf dem Treppchen.

 

Auch zum Abschluss am Samstag gelang dies weiteren NRW-Schützen: Dritter mit der Flinte in der Offenen Klasse wurde im Stechen nach 30/0 Scheiben Gerald Broermann (SO). Markus Spieth (GM) errang im Stechen mit der Büchse den Bundesmeistertitel der Offenen Klasse und stand im Gesamtklassement auf Platz zwei dieser Wertung. Ganz zum Schluss stand mit Florian Elsenheimer noch einmal ein NRWSchütze im Rampenlicht – mit 341 Punkten wurde der beste Junior des Wettbewerbs im Gesamtklassement Dritter. Allen Platzierten gratuliert der LJV ganz herzlich und wünscht zu den hervorragenden Leistungen ein kräftiges Waidmannsheil!

 

Für die Betreuung vor Ort waren die NRW-Obleute Jean-Michael Hachmann, Jochen Thomas und Ludger Oestrich verantwortlich – auch ihnen ein besonderes Dankeschön! Sie begleiteten die Schützen und Mannschaften im Wettkampf und blicken auf einen durch die Verantwortlichen des DJV und des Schießstandes Liebenau gut organisierten Wettbewerb zurück. Traditionell schließt die NRW-Schießsaison mit dem NRW-Cup ab. Am 1. Oktober stehen dabei in Coesfeld besondere Herausforderungen des jagdlichen Parcours-Schießens im Vordergrund – wir freuen uns aufs Wiedersehen!

 

Alle Ergebnisse: www.jagdverband.de

Bildergalerie NRW-Damen Top!

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.