Seite 1

RWJ 07/2015: 32. Bundeswettbewerb im Jagdhornblasen

NRW-Bläser auf Top-Niveau

Traditionell vor dem hessischen Jagdschloss Kranichstein bei Darmstand fand Mitte Juni der Bundesbläserwettbewerb in drei Wertungsklassen statt – von neun möglichen Plätzen auf den Siegerpodesten gingen fünf nach NRW!

bbw-harsewinkel-g

Bundesmeister der Klasse G: Hegering Harsewinkel

Am Bundeswettbewerb in Kranichstein nahmen in drei Wertungsklassen 63 Bläserkorps mit rund 1 000 Bläsern aus neun Landesjagdverbänden teil, darunter aus unserem LJV 18 Gruppen (A: 5/G: 8/Es: 5). Diese schnitten hervorragend ab – von neun Plätzen auf dem Siegerpodest gingen fünf an Gruppen aus NRW!

 

All unsere Gruppen erreichten außerdem die „magischen“ 785 Punkte – und dürfen sich damit die begehrte goldene Fesselspange des DJV auf die belederten Hornriemen schieben!

 

Bläser gehören zusammen

Bemerkenswert auch, dass nach dem Austritt der bayerischen Jäger aus dem DJV (2009) Bläser aus deutschen Landen die jahrzehntelange Tradition des Miteinanders weiter pflegen – so starteten in Kranichstein zwei bayerische Gruppen als Gäste, mehrere Wertungsrichter aus Bayern unterstützten die Organisatoren – und allein aus NRW „revanchieren“ sich dafür beim bayerischen Landesblasen 2015 vier Wertungrichter – ein Mut machendes kleines Symbol, die viel beschworene (und gerade heute so nötige) Einigkeit nicht für immer aus den Augen zu verlieren!

 


Bildergalerie: 32. Bundeswettbewerb im Jagdhornblasen

Klasse ES

Vize-Bundessieger mit 838 (von 855 mögl.) Punkten wurde das Jagdhornbläserkorps HR Harsewinkel (KJS GT/21 Bläser/Leiter Josef Füchtenkord) hinter dem neuen Bundessieger aus Alsdorf-Hachenburg (R-Pf./853) – der dritte Vizemeister-Titel für die Harsewinkeler hintereinander.

 


Klasse A

Vizemeister mit 959 (975 mögl.) Punkten wurde der HR Milte-Einen (KJS WAF/ 13 Bläser/Leiterin Gerburg Niehoff), mit auf dem Treppchen als Dritter stand die junge Truppe des HR Ahlen (KJS WAF/14 Bläser/Leiter Dr. Adolf Schweer) mit 949 Punkten. Bundessieger wurde Gießen (Hess./968).

 


Klasse G

Bundessieger mit 966 (975 möglich) Punkten wurde der HR Harsewinkel (KJS GT/21 Bläser/Leiter Gerd Tietmeyer). Den dritten Platz belegte das Jagdhornbläserkorps der KJS Krefeld, (959 P./24 Bläser/ Leiter Michael Müller).

 

Aus Sicht des LJV NRW war der 32. Bundeswettbewerb im Jagdhornblasen ein sehr erfolgreiches Wochenende, zumal beim Hessischen Landeswettbewerb im Vorfeld ebenfalls hervorragende Ergebnisse erzielt wurden – in Klasse C wurde die Jugendgruppe HR Harsewinkel hessischer Landessieger, in Klasse A der HR Ahlen Vizemeister – ebenso wie in G erneut die Harsewinkeler.

 

Der Landesjagdverband NRW ist stolz auf die herausragenden Erfolge der Spitzenbläser aus unseren Reihen. Sie unterstreichen zum wiederholten Male die besondere Bedeutung des jagdlichen Brauchtums zwischen Rhein und Weser.

 

Herzlichen Glückwunsch und Horrido allen Teilnehmern in Kranichstein!

 

M. Kruse

 


Bundeswettbewerb im Jagdhornblasen 2015/Ergebnisse

Klasse Es
1. Alsdorf-Hachenburg (R-Pf.) 853
2. HR Harsewinkel 838
8. Freckenhorst-Hoetmar 812
11. Borken-Bocholt 783
16. Siegburg-St. Augustin 752
17. Kreuztal-Hickengrund 746

 

Klasse A
1. Gießen (Hessen) 968
2. HR Milte-Einen 959
3. HR Ahlen 949
11. HR Vosswinkel 934
15. HR Horn Bad Meinberg 910
22. HR Olpe 878

 

 

Klasse G
1. HR Harsewinkel 966
3. KJS Krefeld 959
5. HR Freckenhorst-Hoetmar 935
10. Lembeck 913
13. Alte Hansestadt Lemgo 904
15. Lübbecker Hegeringe 891
19. HR Hünxe 864
20. HR Greven 805

 

(Bundessieger unf Ergebnisse der NRW-Korps)

 

Die vollständigen Ergebnislisten finden Sie auf der Website des Deutschen Jagdverbands: www.jagdverband.de/content/ergebnislisten

 

 

 

 

 


Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.