Seite 1

RWJ 04/2016: DJV-WILD-Jahresbericht 2014

Sauen profitieren von milden Temperaturen

Wildschweine haben sich mittlerweile in ganz Deutschland verbreitet und werden aktuellen Daten zufolge selbst an der Nordseeküste und in den Alpen erlegt.

sauendichte-djv

Das zeigen neueste Streckenzahlen, die der DJV im Jahresbericht veröffentlicht. Der Fokus des neuen Berichtes liegt auf Schalenwild, wo die Streckenzahlen seit Jahren wegen verbesserter Lebensgrundlagen (mehr Nahrung und Deckung) kontinuierlich steigen. Hinzu kommen mildere Winter und energiereiche Nahrung, wie Raps und Mais in der Landwirtschaft. Häufigere Baummasten im Wald verringern die natürliche Sterblich- keit. Eine Erhöhung der Abschusszahlen ist die folgerichtige Konsequenz, denn anpassungsfähige Arten wie Wildschweine, konnten ihren Lebensraum in Zentraleuropa innerhalb von vier Jahrzehnten verdreifachen. „Ohne die Jagd würde der Bestand kontinuierlich noch weiter steigen“, sagt Dr. Volker Böhning, im DJV-Präsidium zustän- dig für WILD.

 

Den aktuellen WILD- Bericht 2014 gibts ab sofort im Internet, bis zu drei Exemplare können kostenfrei beim DJV-Service angefordert werden, danach fallen Versandkosten an:

Friesdorfer Str. 194a,

53175 Bonn,

Tel.0228/3872900,

E-Mail: info@djv-service.de

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.