Seite 1

RWJ 02/2017: Hegepreis 2016/17

Junge Jäger NRW

 

 

Hegepreis 2016

Der Münsterländer Hubert Schulze Weddeling gewann den Preis im Februar 2016 mit einem Projekt zum Bau von Ansitzen mit Ressourcen aus dem eigenen Wald und Restmaterial – von schnell aufbaubaren Leitern bis zur geschlossenen Kanzel baute er fast alles fürs Revier selber. Die Jury war begeistert vom kreativen Einsatz des Borkeners.

Ende Juli 2016 kamen bei einem Jagdwochenende im Sauerland gleich zwei Böcke zur Strecke, was gemeinsam mit dem Spender des Preises, Michael Kotula, gebührend gefeiert wurde.

 


Hegepreis 2017

Auch 2017 loben die Jungen Jäger NRW wieder ein Bockjagd-Wochenende für die beste Hegearbeit Junger Jäger aus. Dazu sendet man eine Darstellung (max. 2 DIN-A4 Seiten Text + Bilder) des Hegeprojektes an die LJV-Geschäftsstelle (Stichwort Junge-Jäger-Hegepreis, Gabelsbergerstr. 2, 44141 Dortmund) oder gibt die Bewerbung direkt am Messestand der Jungen Jäger (Halle 6/Stand A40) ab! Bewerbungsschluss ist Donnerstag, der 2. Februar, 12 Uhr (Eingangsstempel zählt). Die Preisübergabe mit Vorstellung des Siegerprojektes erfolgt am Sonntag, den 5. Februar auf der Obleutesitzung der Jungen Jäger auf der Jagd & Hund.


Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.