Seite 1

RWJ 12/2017: LJV-Plakataktion im Januar

Hilfe für bedrohte Arten

Es gibt viele Möglichkeiten, Niederwild zu hegen, die Waffe ist ein wichtiges Element dabei. Das sieht auch die Landesregierung so und erleichterte die Prädatorenbejagung wieder, indem die Gebietskulisse zur Fuchsjagd am Kunstbau auf ganz NRW ausgeweitet wurde.

 

In den kommenden Wochen stehen in vielen Hegeringen wieder Fuchswochen auf dem Programm – ein ganz wichtiger Beitrag zum Schutz zahlreicher bodenbrütender, bedrohter Arten. Helfen Sie, der nichtjagenden Bevölkerung unseren Beitrag zum Artenschutz, zu verdeutlichen! Das nebenstehende Plakat ist ein Beitrag dazu. Schneiden Sie es bitte aus und kleben Sie es gut sichtbar etwa ins Seitenheckfenster Ihres Autos! Wem der RWJ zu schade zum Zerschneiden ist, findet auf www.ljvnrw.de alle Dateien der Serie zum Download und Nachdruck, auch für die Plakate im Bauzaunformat. Weitere Motive folgen natürlich.

 

Viele KJS, Hegeringe und Einzelpersonen haben in den vergangenen Monaten Plakatwände für den Außenbereich (im Format 3,56 B x 2,52 H) aufgebaut, die jetzt ebenfalls mit diesem Motiv bestückt werden. Über Fotos Ihrer Plakataktion freuen wir uns sehr.

LJV NRW

Download

Das Plakat aus Rheinisch-Westfälischer Jäger Ausgabe 01/2018 steht Ihnen nachfolgend als kostenloser Download zur Verfügung.

RWJ 01/2018: Plakataktion im Januar


Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.