Aktuelle Meldungen aus Forschung und Praxis.

Seite 1

RWJ 09/2018: Wildtierökologische Forschung für die Praxis

Vom Monitoring zum Management

Die diesjährige Tagung der Vereinigung der Wildbiologen und Jagdwissenschaftler Deutschlands (VWJD) fand Ende Juni im Schwarzwald statt.

Seite 1

RWJ 08/2018: Streckentafeln in der Praxis

Keine Hexerei

Die Aufnahme von Streckentafeln, auch des weiblichen Wildes, liefert wertvolle Informationen zu Aufbau des Bestandes, Struktur und Abschuss. Wer dazu auch Erlegungsdaten dokumentiert, gewinnt wichtige Einblicke in die Bestandsstruktur.

Seite 1

RWJ 07/2018: Landeshegeschau 2018

Spiegel der Lebensräume

Die 22. Landeshegeschau im Kölner Gürzenich bot eine Plattform, um für die Lebensansprüche des Wildes zu werben. Die langfristige Sicherung der Vorkommen erfordert Akzeptanz in der Gesellschaft, Engagement der Jagd, Verständnis für die Lebenssituation der Wildarten und Rücksichtnahme aller. Dies zu transportieren, zählt zu den Anliegen einer Landeshegeschau.

Seite 1

RWJ 04/2018: Vor der Frühjahrsbestellung an Hilfen für die Jagdpraxis denken

Bejagungsschneisen rechtzeitig anlegen

Die Verringerung der Sauenbestände und die Verhütung von Wildschäden in der Agrarlandschaft gelingen nur gemeinsam.

Seite 1

RWJ 03/2018: Notzeit beim Schalenwild

Fachliche Grundlagen der Winterfütterung

Die Forschungsstelle erläutert Gründe der Fütterung von Schalenwild im Sinne einer Notzeitfütterung – und was Heger dabei in der Praxis beachten müssen.

Seite 1

RWJ 02/2018: Afrikanische Schweinepest

Sauen-Bejagung im Zeichen der Seuchengefahr

Mit Erlass vom 4. Januar wurden die Unteren Jagdbehörden aufgefordert, alle Schonzeiten für Schwarzwild (Ausnahme: führende Bachen, deren Frischlinge noch tatsächlich der Führung bedürfen) aufzuheben. Welche Konsequenzen hat dies für den praktischen Jagdbetrieb in den nächsten Wochen ?

Aktiv nur für Mitglieder!

Bitte melden Sie sich an, oder werden Sie Mitglied.